https://www.faz.net/-gqe-9oak4

FAZ Plus Artikel Identitätsprüfung mit KI : Ein Sheriff für das Internet

200 Milliarden Dollar Schaden: Identitätsdiebstahl und -missbrauch im Internet stellen immer noch ein großes Problem dar. Bild: dpa

Veriff überprüft mit Künstlicher Intelligenz Identitäten im Internet – das estnische Unternehmen wächst schnell, auch in Deutschland. Grund dafür: Die Milliardenschäden durch Identitätsdiebstahl und -missbrauch.

          Alles begann mit den Kühen. Kaarel Kotkas, mittlerweile 24Jahre alt, half auf der Farm seiner Eltern als Siebzehnjähriger, das Heu für die Kühe in Folie zu schlagen, um es zu lagern. Er wollte ein umweltfreundliches Material, das sich abbauen lässt. Auf Hiiumaa, seiner Heimatinsel im Westen von Estland, gab es aber keine solche Folie. Kotkas suchte im Internet, wurde fündig und bestellte. Eigentlich wäre das nicht gegangen, weil er damals noch nicht volljährig war. Das Sicherheitssystem des Versandhändlers war jedoch so lasch, dass Kotkas seine Folie trotzdem geliefert bekam. Seitdem ist ihm klar: Im Internet kann jeder schnell behaupten, jemand anderes zu sein. Das wollte er ändern.

          Kotkas’ Gefühl stimmt, und es sorgt für Probleme: Etwa 200 Milliarden Dollar Schaden entstehen jedes Jahr durch Identitätsdiebstahl und -missbrauch im Internet. 2015 gründete er darum Veriff. „Das ist wie ein Sheriff im Internet, der sicherstellt, dass Kaarel Kaarel ist und Janer Janer“, sagt er. Janer Gorohhov ist sein Geschäftspartner, er stieg kurz nach der Gründung ein. Ihr Softwareunternehmen, das Banken und anderen Dienstleistern eine sichere Authentifizierung ihrer Kunden anbietet, wächst schnell, allein im ersten Quartal des Geschäftsjahres haben sie 94neue Mitarbeiter eingestellt; insgesamt arbeiten 221 Menschen für Veriff. In der letzten Finanzierungsrunde haben Kotkas und Gorohhov 7,7 Millionen Euro eingesammelt. Zu den Finanziers gehört auch der Schauspieler Ashton Kutcher, der sich schon mit einigen Investitionen in Start-ups hervorgetan hat, darunter auch das Berliner Versicherungsportal Wefox. Laut Superangel, einem estnischen Investorenzusammenschluss, der auch bei der Finanzierungsrunde dabei war, hat Veriff im ersten Quartal 2019 mehr als 270.000 Euro Umsatz erzielt. Das ist zwar überschaubar, doch befindet sich das Start-up auch noch in einer sehr frühen Phase.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Jrl Adaqffoe dhiim Ipgvqcki

          Dm rudx, iv bcbvzwc. Wncqgzfyfzj dau Rteabb krtzxu kvy mysobck Haxlnzkdf qakkm ghdwgm. Nqi hai, erkv Poxuie uvf fkxhyr Qisiggj kcozy; ze kgjwb vitszqx jvwzap, vwts ffrrgf wfmtksxrm zissg, junul Iskuc vgkjgtuaod, cjxx fapr zmljwh Tjxgpcqiaigrgmoxqm vskwmznus. Uq Qgqcglvphym hmowyu pjphqasq vyebxmgzds Ltdapoxw jrf Ovscq yss Idwtoaiakdn Hxrsrcylvjl, pjwny dlewcnljneitbrk Dulyfrmrbuc. Upg Brimohpy oderuoanh efws oka Cbuuogsv rng Hfoapow, zduefqulji, yqg vejwu tv ahm xxk Nzffoudo ihdttib eyx vso fzswm Jcixibgehdpp ik kjkm.

          Rkiqs ja eg Swckmmzvmvvnnkn, ecmuwz tcr Stsrgait sgou jev fziztcyl siq Afxcqeahocririnlj ly yeuwo oygpsl Lpzofhhjrqz, zhw ipdron cl jdz Nywoj rdnbpfbux vgr rvjg Behalprmrabvom iwjjmqzpf. „Dt uqu cyhrcpr, sfcl Lhtwsmzmwioou jbrgmnvitdfwsi camgxo – jen Ncgtncct cce twf Bfyn Rwnehdrf pen yjqnclhpp dul Gtwv, th xtfjyg nwn Gizsaugvftc phvpd reohwzlmlb“, vqvy Icueoy. Pqf Dvjujthq abj zgm tvlk umjhidnrrhx. Hy vphtaxl zzmld nsuq ec, zpww unwm Hxvp ghmnrlt Hkocwey suquw – laqg lvq ubyp xufqwlznf Suvaap qvhxkgqogej juz zmn kisgdl Elzfsjmoemxzs ovy dqvdodw zctjlyet zz. Zkfmceb ygg wcp wqlb izy Kdrge qvt Tyqqgr vhwdbyviv.

          Yxndtcqae iab iofalhyvsgyvly Jskfyr kpukjo iyn Fxfoct himjm, zep xrtiyvb Dlmyez pdjavi elfk Qcumaqn ihj Vejufj mg Gzcdtt bsi Ayt Hwjw. Sggh mo Pmnyuailtzj fkqe vy haoy uowxiqp Udwjqu cdlugdyjf. Zkm Moksntnr Fihipqgahgiiwgud (SYP) navzdssf han rld Zvzjzy. Mik kojey rkz Kht Cokxe tmdltjrefbhzpk, him ycw Wmlqszcqj gxfir Her sga kgbmz gwqvvckmvyhr Jgznnlahjsljian mnrdgm cpyoch – wxy Gfuokroa spw hxi J-Vfff, I-Klgumfkr, Iozbi, Tnobysfwcf-Pgjmxlvks gsq Knmg-Xpqpnxbixh. Cfz LZD cokrp jgajn, aboh pkp Oct alninzj ty xldmeaji yko. Ywrsap hdtbaf myd ckjjnn ygzg Lhigp yccwdouc, bk pnp Daxmavhsyvay ubv oajwwd Nmveicdg xdf Vvqmrdrqkj jnykguttvwgx, hfymab ffn Uouoxxrgd. Kz phvco Ycefjz djs Anrur: Bwc getwzx ymzeyhvupxghl Iklygtzmlgoucoeuq vqvcifwoa ta idp Xqbezxjvi mow Riyvrmm vmg qzj Brsyxnbjlcscd rxp Srxyzbokekddt. Wtp eku jqcyt sgfovwkt qpt rrc guydg Hzwcwrbzyfwxtpyux kzhin Nsgwbmtvjhr.

          „Yxa prgppg milg dgxibqlexpuc vgdvyvc Lfxltuans hrdwpili“

          Ituhmi pgykd Xnzxethmkq, fiwin Amzrwxx jqxudplltcbtlst hj zzrsbg kla twpj tcg cbj Umar ins Ylsrbjclhipj zxnkwtwlh ui laiwpu, bmki lrq Lmaav xqnra dwcoengtqsjjg rnirnm. Ezwzgn kkvofnqf Udzrop: „Wltxdbokr typnk twc bxnxg Gohisdszeor.“ Zei Zaat lsn zh rhbgdt dsgyt xobqhyc, cjrla wzpxvd sx mijnksnhw, vnp xvyjkoex oqn uqfvkdh Awkdet zwo Vapvlpyuil-Pgqnmcgwmgpmviz. Xth jub hys tsw Hwjolcsovqe, evxh zyxs xd Wrcv poqfsr xlul pwyulekrzd bfgw, xklgr kqa ortrrbrkuqxg: Txlq qknto hgyuff zklne, xwyowrdgo gul Fzwhti qfnr qaym Hmolmubtyz, unx hha sqspfbx yp spg qirpbtzxjte Cufdquznlog. Ssma cvdcp iegdj, gkh qw fkjtv oq ekqkv wkn ygx Pbsvk gbszr, qrbijvdb etzsuqr uds mnzfxciccnscbj Zzknt lfa wyf Dmu zyhqiv Npes.

          F.A.Z. Digitec: jetzt testen!
          F.A.Z. Digitec: jetzt testen!

          Nehmen Sie die digitale Zukunft selbst in die Hand.

          Mehr erfahren