https://www.faz.net/-gqe-9npcy

Tier Mobility : Nico Rosberg stellt neue Elektro-Tretroller vor

  • -Aktualisiert am

Nico Rosberg und Tier-Mobility-CEO Lawrence Leuschner testen die neuen E-Scooter-Modelle. Bild: Tier Mobility

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg investiert nicht nur in das E-Tretroller-Unternehmen Tier Mobility, er präsentiert auch die neuesten Modelle. Die sollen bald durch ganz Europa fahren.

          Voraussichtlich ab dem 15. Juni dürfen E-Tretroller auf Deutschlands Straßen fahren. Passend dazu hat das Berliner Unternehmen Tier Mobility gemeinsam mit Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg die Markteinführung eines neuen E-Tretrollers-Modells angekündigt. Tier Mobility, die nach eigenen Angaben in 22 Städten in 10 Ländern tätig sind, verleiht E-Scooter an Passanten und Touristen. Gerade wurde die Marke von zwei Millionen Fahrten geknackt. 

          Die neuen Modelle sind die erste eigens hergestellte Serie des Unternehmens. Produziert wurden die Roller in Kooperation mit dem chinesischen E-Scooter-Hersteller Okai. Die neuen Tretroller seien mit einer deutlich längeren Lebensdauer, mehr Komfort und verbesserten Sicherheitsfunktionen entwickelt worden, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung. So sei der Rahmen im Vergleich zu vorherigen Modellen verstärkt worden, wodurch der Roller bis zu 12 Monate halten soll. Das neue Modell hat zudem größere Reifen, stärkere Bremsen und eine höhere Reichweite. 

          Weltmeister investiert in E-Scooter

          Die neuen Roller sollen ab sofort in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden unterwegs sein. In deutschen Großstädten wolle man ab Mitte Juni eine fünfstellige Zahl an E-Tretrollern zum Verleih anbieten. 

          Weil sich die Sicherheitsvorschriften je nach Land unterscheiden – in Deutschland sind sie vergleichsweise streng –, wird es in einigen Ländern unterschiedliche Versionen des neuen Rollers geben. Diese werden sich durch unterschiedliche Positionen der Lichter und Reflektoren unterscheiden. Auch wird es unter anderem in Deutschland eine eigene Fläche für das benötigte Versicherungskennzeichen geben. 

          Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg stellte die neuste Version des Tier-Rollers am Dienstag in einem Video vor. Rosberg, der nach seinem Formel 1-Weltmeistertitel 2016 seine aktive Karriere beendet hatte, ist seitdem besonders als Unternehmer im Bereich E-Mobilität und Ökotechnologie tätig. Mitte Mai war sein Einstieg als Investor bei Tier Mobility bekannt geworden.

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.