https://www.faz.net/-gqe-95ts6

Supercomputer-Kommentar : Besser allein!

Die EU will sich einen Supercomputer der Extraklasse gönnen. Das klingt besser als es ist – denn die Deutschen sollen zwar viel zahlen, aber wenig zu sagen haben.

          Die EU will sich einen Supercomputer der Extraklasse gönnen. Dafür hat die Brüsseler Kommission jetzt ein Entwicklungsprogramm vorgelegt und eine halbe Milliarde Euro bereitgestellt. Sie hofft, dass die EU-Mitgliedstaaten einen ebenso hohen Betrag leisten. So will man zu den branchenführenden Amerikanern und Asiaten aufschließen.

          Stephan Finsterbusch

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Das klingt besser als es ist. Sollen in dem Projekt doch die Deutschen viel zahlen, aber wenig zu sagen haben. Die Franzosen wollen viel sagen, aber wenig zahlen. Die Italiener traten schon in den Vorverhandlungen nie mit Geld, aber immer mit teuren Wünschen auf. Europa, wie es leibt und lebt.

          Die Schweizer halten sich da raus, mit Erfolg. Sie haben heute den besten Computer des Kontinents. Auch die Deutschen wären gut beraten, einfach zügig eigene Wege zu gehen.

          Die ersten Schritte haben sie schon gemacht. Vor zehn Jahren stellten sich die führenden Rechenzentren unter ein Dach, banden die private Wirtschaft ein und ließen der Forschung freie Hand. Dies nun zugunsten eines Brüssler Gemeinschaftsvorhabens aufzugeben, von dem niemand weiß, wann was draus wird, wer das Sagen hat und wo der neue Superrechner stehen wird, ist ein Fehler.

          Weitere Themen

          AKK gibt nicht nach

          Streit mit Frankreich um Weber : AKK gibt nicht nach

          Kramp-Karrenbauer bleibt dabei: Weber soll neuer Kommissionspräsident werden. Das macht sie ausgerechnet in Paris deutlich. Zudem verlangt sie von den Grünen in der Außenpolitik einen klareren Kurs.

          Topmeldungen

          Mordfall Lübcke : Allerlei Hinweise und Vermutungen

          Gab es Mittäter beim Mord am Kasseler Regierungspräsidenten? Unklar bleibt auch, welche Erkenntnisse über den Tatverdächtigen Stephan E. gespeichert wurden.

          Streit mit Frankreich um Weber : AKK gibt nicht nach

          Kramp-Karrenbauer bleibt dabei: Weber soll neuer Kommissionspräsident werden. Das macht sie ausgerechnet in Paris deutlich. Zudem verlangt sie von den Grünen in der Außenpolitik einen klareren Kurs.
          Will ihren WM Titel von 2018 verteidigen: Kickboxerin Marie Lang

          FAZ Plus Artikel: Kickbox-Weltmeisterin Lang : Vom Küken zur Kriegerin

          Als Marie Lang zum Kickboxem kam, war sie ein „megaschüchterner Teenie“ – immer in der Opferrolle, wenn sie in der Disco einer begrapscht hat. Dank ihres Sports und ihres Trainers ist sie nun stark. Nur eines ist geblieben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.