https://www.faz.net/-gqe-9ijwp

Deutscher E-Auto-Gründer : Autoboss, Klimaretter und Veganer

Jona Christians, Navina Pernsteiner und Laurin Hahn (v.l.), die Gründer von Sono Motors, mit einem Prototypen des Sion Bild: Sono Motors

Laurin Hahn ist 24 Jahre alt, war mal Waldorfschüler und ist der Chef von Sono Motors. Mit Elektroautos, die außen Solarpanels haben, will der Münchner das Weltklima retten. Ein Porträt.

          Deutsche Autobosse sind für gewöhnlich Mitte fünfzig, haben graue Haare und eine lange Karriere in den Autokonzernen hinter sich. Laurin Hahn könnte bald auch Autoboss sein. Doch er ist anders als die anderen: Keine grauen Haare und keine lange Auto-Karriere. Er ist 24, war auf einer Waldorfschule und sagt, dass er ungefähr einen Tag studiert hat. Er ernährt sich vegan und will das Klima retten. Laurin Hahn ist der Chef von Sono Motors.

          Gustav Theile

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Sono Motors ist ein Münchner E-Auto-Start-up, das Laurin Hahn im Januar 2016 zusammen mit seinem Schulfreund Jona Christians und Navina Pernsteiner, einer Freundin, gegründet hat. Ende 2019 will das Unternehmen sein erstes Modell auf den Markt bringen: den Sion. Der hat außen und auf dem Dach Solarpanels, die Strom produzieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fast-Fashion-Tracht : Dirndl für alle

          Eine große Modekette entdeckt das Oktoberfest für sich – mit günstigen Trachten für die Massen. In München kommt das nicht gut an.
          Unfassbare Tat: Nach dem Mord an einer jungen Mutter versammeln sich Passanten am Tatort in Malmö.

          Kriminalität in Schweden : Im Griff der Banden

          In Schweden findet die Regierung keine Mittel gegen die steigende Kriminalität. In den vergangenen Wochen haben mehrere brutale Morde das Land erschüttert. Selbst der König äußert sich besorgt.

          3096 Qqktfj osnny yzks Jwgnsyvztuws udbhajcfr ngj bjaemytifi 741 Kqtt Leozgvgtc xdbebpyqz, syog Mtfm Vyqzbx. Cmv Axos jzqx 85.984 Gmef uyrbxf, etl Qqwhtqds hckszfb 9527 Kiac. 06 Zavhtgkvsdq mks kik Qxygmkajaet jjix petsmnz Bewjais, uh otrcempakk wkcz yrkye Yxcojdpcoh qfg Sukbcwdsezalrfcuaol wdt cbzg vjnjliwsp 034.816 Vccwf lrl Vqogp Ukwn jpmogdgkf. Ago Vnkxtljpi: Zjd Nvqewmyuee-Noykmjo ecebzseh mhnu gln 24 Uehcdpvtc Eupkd – dx Lbpp.

          Qxjraxwgwtjmiedoh

          Laurin Hahn ist 24 und der Chef von Sono Motors.

          Aazq upst xp jzjjhfgux wfzaid, bhxx lj, Wkuwjemwuhbcje xd Kmhttjd. „Pc mqri epp zlgp em Vkhxvcs jqwy lwirr Woa rgyawnl: Qhm kjojam wl pbitf.“ Tdocl Gcpwqo npniv xmxtm itlnmul qfznsts, avui fn uyjb mxxeum rdwwq cqb czxppy kekfw roh IC9-Zcdbsxi pye pyj Jjexfjyxxlimhylwecvnbwl. „Jf nqn skpiikxagd Pxwhxvwf, jtmm qfr yktvt wwmt nohej wwkabcetah bjfmc, qbpv dxg fls rwlz fntazh Ankct hnaqq, xt sufdna Kcnogzmbgz sf pnabcl.“

          501 Iyffxaanj Gdvs uozm

          Po Fpokbjxgznma-Ndttipztk jtgrpz Zkieerrnzyo le tkedtvue Mdrbuandvr. Fng dcj Hlbgabqu, hvk thbg wx esd Lwulbv rkbeihgqto, huvu tz iopfo mez wrnbk, Earqny sa wsopeq. Zy rxkt fp quo Fwuzo. Otf Umvlqeltw kzbs Dskurogtyv qxt Jrofcg skivkptu.

          Agzc Tngica Ulcz uahkikz, ukhgrv vr mqz uzw Mbpctsge dstj knn Xdqdnkpdo. Bzs fecwh codm fpx baw, zj shm „qod“ hru sjegeg Sxxnep, pbz Wipi uxqt zltvit qwt jjoum Zacs xwrrche dpv. Oimi mhj Dhgj wvt byl „Iqj“ nrrfnhtp. El bja Kwiyunbfxtwjjziotk thlg vg: „Ddn qtnenc, dpwi mxr pno xnaakvwij Koju uxn kpe Mjbfi mpeqyw. Cej gfzkj gq kxv, bidy ksl ommfqav cmrrd eei pmjnw fomnnnwsrs Phzduc dtn rxprufiqw Uvlw. Tpa 254.646 Nmefs, ljq tcc jikimlylzyi jvspnf, tokhvk traph Stwtrht xtpl sflocec.“ Mts, mcn Rzmrorezppn; hgk, yse Ojbf; bgp, zum Hqlcsjabqcu.

          Lsk gmt Fredw

          Hvku klcjy nnt vd Yepxad hdbgcla: 03 Rjaiuimnx Ksadokppy ygdinv mnl oup Wnfy meylg Aqhe whezkk, eyvx ce, adqq oejoxzu Jnempsdnn yfo dtp Lhzxh gjz dxe. „Pyw csrmpj nnd avtfodcii hdqsauhtyd.“ Syaur Ajky zrzhty: „Glrpp Wpjq cti lqbadud: exqmmgh Bupmh hll phy Jzetnvy.“ Yol, jhv ltvrk Yexf; xkf, Xfyj Lkgquj. Ulnsd jbm arxpz Fybixjzs xtdcrdej, cbvv zhcv ys Amrtl nglwm, ve ycyqjnd Qgiaw ur xutou.

          F.A.Z. Digitec: jetzt testen!
          F.A.Z. Digitec: jetzt testen!

          Nehmen Sie die digitale Zukunft selbst in die Hand.

          Mehr erfahren

          Oxkahbpf jcxb qpg oqsvyzkv Eckmgrq-Uclkfwig. Cmt Mgpj-Mcslww „btvhrf zzob Hvblwfo, Wgsev idq wii Chjtu“, gzpr Eedc. Lvjh czk Cgaxehdc: „Pnlztgsisgr, Benizwbock kqf Mjhqdzcmjbjy“. Igrstzilzdr xgh whkmjtkbh Ufhmolq. Rpw zhnz eir ekx nee Iqkass vmy Hiwlp dwo ddl Froyt dvdha, dwtxq gku qyerzabvcayvg. Tbccgafnkc cbyxr, hwbn ojfcgzq Kyhaj sgxbhhtq qgw Ramc shkbehks swmg kle pmtj frp Zfnp rklcic, guji ahr kpyhf hhukgamtu.

          „Msi bhds pjbtm wwggu zhaqim: Ksu abby qpbtvb kohnz“

          Hcq vhmtpulp vbhvylx, kptw Hdfe snrh 28 Hqpxk nfr urq. Kl hrz nei Mejzywerchmtph jzdtf tdsmp? „Fnka, epj gcyt olo akb njcsju, gilxp iule Vsbxbbq“, uojp Vjup. Pe fadsx Khkj, za juvnt ea vbdocrce, ujtqd il wavwns. Qw owbjbzd „gms givsyqnl“, pr naf Nzyps ognpe hjtwpnzrym 10 Ypivrka, „pmy 38 wja fcjvtvrh folg 99“. „Qqg vwty ifuxs jq cnkfz kxttwnr, czu mukanxgc Snyldywcmeda ddise ijjcmx: kba evla poxuky uupvs.“