https://www.faz.net/-gqe-9pqvd

Israel : Der Mythos der Start-up-Nation

Hohe Anziehungskraft: Israels Wirtschaftsmetropole Tel Aviv Bild: AFP

Israel ist als Vorreiter für Forschung und Innovationen bekannt. Doch die Realität sieht oft ganz anders aus. Zudem konzentriert sich räumlich bislang vieles auf Tel Aviv. Das könnte sich bald ändern.

          5 Min.

          Im Peres-Zentrum für Frieden und Innovation in Jaffa gibt es einen Ausstellungsraum, der sich israelischen Entwicklungen der Vergangenheit widmet. Der Erfindung des USB-Speichers etwa, des Navigationssystems Waze, der Tröpfchenbewässerung. Im Untergeschoss ist neuerdings eine Art Dauermesse für die neuen Entwicklungen aufgebaut: Die Rüstungsfirma IAI präsentiert hier neue Methoden der Cyberabwehr, das Start-up Storedot verspricht eine Batterieladezeit von Handys innerhalb von nur fünf Minuten, und das Pharmatech-Unternehmen Pixcell hat eine Blutuntersuchung entwickelt, die mittels Künstlicher Intelligenz ein Blutbild binnen einer Minute erstellt. Eine Gruppe chinesischer Investoren verlässt gerade den Raum. Und eine Sprecherin sagt, Chinesen zählen mittlerweile zu den größten Delegationen in Israel.

          Jochen Stahnke

          Politischer Korrespondent für Israel, die Palästinensergebiete und Jordanien mit Sitz in Tel Aviv.

          Dem Geschäft mit den Ideen verdankt Israel seinen erfolgreichen Start-up-Sektor. Die Investitionen in diesen Bereich stiegen im Jahr 2018 nach Angaben der staatlichen Innovationsbehörde von 5,2 auf 6 Milliarden Dollar, während sich die Hightech-Exporte aus Israel um 8 Prozent auf rund 100 Milliarden Dollar vergrößerten. Gleichzeitig ist jedoch sowohl die Zahl der neu gegründeten Start-ups rückläufig wie auch die der „Exits“, also der Unternehmensverkäufe.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Zukunft der Menschheit : Eine Batterie für alles!

          Mit einem Handy fing alles an, inzwischen geben Autohersteller jährlich dutzende Milliarden dafür aus: Lithium-Ionen-Akkus treiben heute zahllose Geräte an. Die größte Zeit der Batterien steht aber noch bevor.