https://www.faz.net/-gqe-9kbf0

Unternehmen plant Versorgung : Rakete bringt Satelliten für weltweites Internet ins All

  • Aktualisiert am

Ein maßstabgetreues Modell des OneWeb-Satelliten Bild: Reuters

Das Unternehmen OneWeb will in einigen Jahren die gesamte Welt mit kostengünstigem Internet versorgen. Hunderte Satelliten sollen dafür ins All geschossen werden. Sechs davon sind jetzt auf dem Weg in den Weltraum.

          Die ersten sechs OneWeb-Satelliten für weltweites Internet sind an Bord einer Sojus-Rakete ins All gestartet. Die Rakete hob am späten Dienstagabend vom Weltraumbahnhof bei Kourou in Französisch Guyana ab, wie der Betreiber Arianespace mitteilte. Das amerikanische Unternehmen OneWeb will in einigen Jahren die gesamte Welt mit kostengünstigem Internet versorgen, hierfür sollen insgesamt Hunderte Satelliten in den Weltraum gebracht werden.

          Die OneWeb-Satelliten sollen auf einer niedrigen Erdumlaufbahn in Höhe von 1200 Kilometern kreisen. Es ist die zweite Mission im laufenden Jahr von Arianespace. Anfang Februar startete eine Trägerrakete Ariane 5.

          Arianespace gehört zur ArianeGroup, die wiederum ein Gemeinschaftsunternehmen des europäischen Luftfahrtkonzerns Airbus und des französischen Triebwerkherstellers Safran ist.

          Weitere Themen

          Tesla macht hohen Verlust

          Quartalszahlen vorgelegt : Tesla macht hohen Verlust

          Elon Musk hatte versprochen, sein Elektroautohersteller werde dauerhaft profitabel sein. Doch von Gewinnen ist Tesla im ersten Quartal weit entfernt.

          Dubai – Stadt des geschmuggelten Goldes Video-Seite öffnen

          Illegale Exporte aus Afrika : Dubai – Stadt des geschmuggelten Goldes

          Länder wie Uganda, Tansania, Ghana und Sambia erleiden enorme Verluste durch den illegalen Export von Gold in die Arabischen Emirate. Auch der Preis für Umwelt und Arbeiter ist hoch. Eine Studie deckt den Umfang des illegalen Handels auf.

          Topmeldungen

          Die Faust geballt, der Blick geht nach Berlin: Robert Lewandowski zieht mit dem FC Bayern ins DFB-Pokalfinale ein.

          Furioses 3:2 in Bremen : FC Bayern nach Spektakel im Pokalfinale

          Die Münchener führen im Halbfinale des DFB-Pokals lange, dann trifft Werder Bremen binnen weniger Sekunden gleich zwei Mal. Doch am Ende jubelt trotzdem der FC Bayern – Trainer Kovac stellt zudem eine beeindruckende Bestmarke auf.

          Quartalszahlen vorgelegt : Tesla macht hohen Verlust

          Elon Musk hatte versprochen, sein Elektroautohersteller werde dauerhaft profitabel sein. Doch von Gewinnen ist Tesla im ersten Quartal weit entfernt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.