https://www.faz.net/-gqe-9rxir

Schleppende Entwicklung : Mehr Frauen in die Technik!

Sheryl Sandberg, Co-Geschäftsführerin von Facebook, letztes Jahr in Washington Bild: AP

Warum studieren immer noch vorwiegend Männer Mathe, Informatik oder Ingenieurwissenschaften? Die eine klare Antwort gibt es nicht - aber viele Möglichkeiten, das zu ändern.

          6 Min.

          München, im Januar 2019. Der 500 Quadratmeter große Saal der Alten Kongresshalle ist bis auf den letzten Stuhl gefüllt, in den Gängen drängen sich die Menschen, an den Türen ist kein Durchkommen mehr. Sie alle warten auf einen Popstar, einen Popstar der Tech-Welt: Sheryl Sandberg, die mächtige Frau hinter Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und vielleicht eine der einflussreichsten Frauen der Welt. Dann tritt die zierliche Amerikanerin auf die Bühne, spricht 20 Minuten – und verschwindet wieder so schnell, wie sie gekommen ist.

          Jessica von Blazekovic

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Die Aufregung der Zuschauer an diesem Tag galt freilich vor allem dem weltberühmten Unternehmen, für das Sandberg arbeitet und dessen medienscheuen Vorstandsvorsitzenden, der nach zahlreichen Datenskandalen in den Wochen und Monaten zuvor unter Druck geraten war. Doch die 50 Jahre alte Sandberg ist selbst längst über die Grenzen des Silicon Valleys hinaus bekannt – als eine der wenigen Frauen in der männerdominierten Technik-Welt, die wirklich etwas zu sagen haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+