https://www.faz.net/-gqe-975n7

Für Chrome : Googles neuer Werbeblocker ist da

  • Aktualisiert am

Chrome ist der am meisten verwendete Browser der Welt. Bild: EPA

Der Technologiekonzern Google bietet den am häufigsten verwendeten Browser der Welt an. Mit seinem neuen Adblocker verfolgt er mehrere Ziele.

          Per Filter gegen Werbeblocker - so lautet eine neue Strategie von Google. Damit nicht noch mehr Nutzer einen Adblocker herunterladen, will der amerikanische Technologiekonzern auf seinem Browser Chrome besonders nervige Werbung sperren.

          An diesem Donnerstag startet ein moderater Adblocker, der beispielsweise automatische abspielende Videos stoppt oder Pop-ups aussortiert. Das mag für ein Unternehmen wie Google unlogisch klingen, spielt es doch jährlich Milliarden Dollar an Werbegeldern ein.

          „Kurzfristig ziehen wir daraus keinerlei Nutzen", sagte auch Google-Manager Michael Todd. Vielmehr gehe es um eine längerfristige Strategie. Darum, zu verhindern, dass immer mehr Nutzer einen Adblocker installieren, um Werbung komplett abzuschalten.

          Kritiker fürchten, dass Google mit seinem Filter seine ohnehin schon mächtige Stellung im Werbegeschäft weiter ausbaut. Immerhin betreibt der Konzern einen milliardenschweren Online-Anzeigenmarkt. Chrome ist mit einem Marktanteil von rund 56 Prozent zudem der mit Abstand meistgenutzte Browser.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kritik an AKK : „Eine Zumutung für die Truppe“

          Aus der Opposition gibt es heftige Kritik an der Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin. Kanzlerin und Union würden die „gebeutelte Bundeswehr“ für Personalspielchen missbrauchen, beklagt die FDP.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.