https://www.faz.net/-gqe-9cztg

Kooperation mit Tencent? : Google will offenbar mit Cloud-Diensten nach China zurückkehren

  • Aktualisiert am

Bald zensiert? Google in China. Bild: Reuters

Die Gerüchte über eine Google-Rückkehr nach China mehren sich. Nun heißt es, Google wolle Cloud-Dienste in der Volksrepublik anbieten. Doch auch Spekulationen über eine zensierte Suchmaschine erhalten neue Nahrung.

          Google will einem Bericht zufolge über Partnerschaften seine Cloud-Dienste auch in China anbieten. Unter den möglichen Kandidaten für eine Zusammenarbeit sei der chinesische Internetkonzern Tencent, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen.

          Die Gespräche hätten Anfang diesen Jahres begonnen. Ende März sei die Zahl der möglichen Partner auf drei reduziert worden. Ob die Gespräche angesichts des Handelsstreits zwischen den Vereinigten Staaten und China weiterlaufen, ist dem Bericht zufolge derzeit unklar. Weder Google noch Tencent kommentierten den Bericht.

          Google hatte sich im Jahr 2010 unter anderem wegen der Zensurvorschriften weitgehend aus China zurückgezogen. Die Behörden dort haben zahlreiche Dienste der Amerikaner blockiert, darunter die zentrale Suchmaschine und das Videoportal Youtube.

          Weitere Berichte über zensierte Suchmaschine

          In der vergangenen Woche hatten das amerikanische Investigativmagazin „The Intercept“ und die „New York Times“ berichtet, Google arbeite an einer zensierten Version seiner Suchmaschine, um auch diese wieder in China anbieten zu können. Am Samstag berichtete nun auch die Nachrichtenagentur Reuters, dass Google derzeit an einer eingeschränkten Version seiner Suchmaschine arbeite.

          Die Sonderausgabe werde in der Volksrepublik bestimmte Internetseiten und Suchbegriffe sperren, in denen es unter anderem um Menschenrechte, Demokratie, Religion und friedliche Proteste gehe, hieß es. In chinesischen Staatsmedien wurden Berichte über eine geplante Rückkehr von Google in die Volksrepublik dementiert.

          Weitere Themen

          Indien verbietet E-Zigaretten Video-Seite öffnen

          Todesfälle durch Vaping : Indien verbietet E-Zigaretten

          In letzter Zeit kam es aber vermehrt zu Lungenkrankheiten und sogar Todesfällen, die Ärzte auf das sogenannte Vaping zurückführen. Viele Regierungen stören sich auch daran, dass die Industrie gezielt Jugendliche anspricht.

          Topmeldungen

          Das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York

          Vereinigte Staaten : Zwei kubanische UN-Diplomaten ausgewiesen

          Kurz vor der UN-Vollversammlung hat Amerika zwei Vertreter Kubas ausgewiesen. Deren Aktionen seien laut Außenministerium gegen die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten gerichtet gewesen. Kuba spricht von Verleumdung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.