https://www.faz.net/-gqe-9ku4a

Medizingeschichte geschrieben : Das erste Mittelohr aus dem 3D-Drucker

  • Aktualisiert am

Ein 3D-Drucker formt ein vorher am Computer entworfenes Objekt. Bild: dpa

Ist das die Antwort auf Gehörverlust? Das meinen zumindest südafrikanische Forscher. Sie haben das erste Mal eine Mittelohr-Prothese transplantiert, die in einem 3D-Drucker hergestellt wurde. Sie wollen selbst Neugeborene heilen.

          1 Min.

          Ärzte in Südafrika haben Medizingeschichte geschrieben: Wie die Universität von Pretoria am Donnerstag mitteilte, sei es einem Ärzteteam erstmalig gelungen, ein Mittelohr aus dem 3D-Drucker zu transplantieren. „Die 3D-Technologie erlaubt es uns, Dinge zu tun, die wir zuvor nie für möglich gehalten hätten“, sagte der zuständige Arzt, Professor Mashudu Tshifularo.

          Der Spezialist für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde betrachtet die neue Heilungsmethode als „Antwort“ auf Gehörverlust, gleich ob dieser angeboren oder auf eine Infektion, eine Verletzung oder eine Stoffwechselerkrankung zurückzuführen ist. Selbst Neugeborene könnten durch die eingesetzte Mittelohr-Prothese aus Titan geheilt werden, so der Arzt. „Wir verwenden ein Endoskop, so dass die Transplantation schnell und mit minimaler Narbenbildung einhergeht.“ Ersetzt würden ausschließlich die nicht funktionierenden Gehörknöchelchen Hammer, Amboss und Steigbügel.

          Lokalen Berichten zufolge wurde der erste 3D-Mittelohr-Empfänger am Steve-Biko-Lehrkrankenhaus in der Hauptstadt Pretoria operiert. Er hatte zuvor sein Gehör bei einem Autounfall verloren. Südafrikas Gesundheitsminister Aaron Motsoaledi lobte die „weitreichende Innovation“ durch das Ärzteteam und kündigte an, Tshifularos Forschung zu unterstützen.

          Südafrikas öffentliche Gesundheitsversorgung ist in vielen Bereichen mangelhaft; zuletzt sorgten Pflegeskandale und Arzneiengpässe für Aufsehen. Die medizinische Forschung hingegen gilt als eine der fortschrittlichsten der Welt. 1967 gelang dem südafrikanischen Chirurgen Christiaan Barnard die erste Herztransplantation der Welt. Ein weiterer Südafrikaner, Allan Cormack, gilt als Erfinder der Computertomographie. Des Weiteren wurden in Südafrika die erste Nierentransplantation zwischen HIV-positiven Patienten und 2014 die erste Penistransplantation der Welt durchgeführt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Thomas Cook macht Bankrott in einer Zeit, in der das Fliegen als unnötige, im Grunde schon unlautere Handlung gilt. Worüber aber wird berichtet? Über die Streichung von Flügen und steckengebliebene Urlauber.

          Politische Willensbildung : Wer hat noch Mut zum Zweifeln?

          Politik ist die Vertretung von Interessen. Aber die werden kaum noch ausgesprochen. Statt Streit zuzulassen, erstickt man ihn meistens schon im Keim. Über einen immer enger werdenden Spielraum.
          Die Gesundheit des Babys ist für Eltern das höchste Gebot – nicht erst ab der Geburt.

          Verfrühter Mutterschutz : Kaum schwanger, schon weg

          Immer häufiger werden Erzieherinnen und Lehrerinnen lange vor der Geburt des Kindes krankgeschrieben. In vielen Kitas und Grundschulen führt das zu Schwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.