https://www.faz.net/-gqe-9jhta

F.A.Z. exklusiv : Die 5G-Auktion gerät ins Schleudern

5G braucht jede Menge neue Sendemasten. Bild: obs

Der Zeitplan für die im März geplante Auktion zur Vergabe der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard ist bedroht. Nach Informationen der F.A.Z. hat ein Anbieter einen Eilantrag eingereicht.

          1 Min.

          Der Zeitplan für die in der zweiten Märzhälfte geplante Auktion zur Vergabe der Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G gerät ins Schleudern. Nach Informationen der F.A.Z. versucht Telefónica/O2,  per Eilantrag die Versteigerung zu stoppen. „Der Antrag der Telefónica ist bei uns eingegangen“, bestätigte ein Sprecher des Verwaltungsgerichts Köln (Aktenzeichen: AZ 9-L205/19).

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Der Mobilfunkkonzern lehnte einen Kommentar ab und verwies nur auf seine mehrfach geäußerten Bedenken gegen die Auktionsbedingungen. „Zu laufenden Gerichtsverfahren äußern wir uns wie üblich nicht“, sagte ein Sprecher.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.