https://www.faz.net/-gqe-9mkk7

FAZ Plus Artikel Darknet-Festnahmen : Wie die Ermittler vorgingen

Im Rahmen von Hausdurchsuchungen beschlagnahmtes Bargeld liegt im Bundeskriminalamt auf einem Tisch. Bild: dpa

Mehr als eine Million Menschen nutzten das Portal „Wall Street Market“. Eine internationale Allianz von Strafverfolgern jagte Händler und Käufer um den Globus. Einige Details geben sie jetzt bekannt.

          Vermutlich ist es nur ein kleiner Teil des Geldes, das die mutmaßlichen Betreiber des „Wall Street Market“ eilig zur Seite schaffen konnten. Dennoch wirken die beschlagnahmten 550.000 Euro in bar, überwiegend in kleinen Scheinen, auf dem unscheinbaren Bürotisch imposant. Ein Beamter des Bundeskriminalamts (BKA) bewacht das Geld, genauso wie eine Vitrine mit teuren Uhren, Smartphones und USB-Sticks. Vor dem Gebäude parkt ein auffälliger weißer Sportwagen.

          Marcus Jung

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Für die Justiz sind die Gegenstände Beweise in einem der spektakulärsten Fälle von Internetkriminalität der vergangenen Jahr. Und wie im Fall der Kinderporno-Tauschbörse „Elysium“ kommen die Hintermänner vermutlich wieder aus Deutschland. Brechend voll ist der Konferenzraum der Wiesbadener Bundesbehörde, als Hausherr Holger Münch, erkennbar mit Stolz, ans Mikrofon tritt. „Es ist ein herausragender Fall, den wir mit internationalen Strafverfolgungsbehörden vorläufig zum Abschluss bringen können“, sagt der BKA-Präsident.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vamyyfgy bvo Jamgmibviq ile Nrpzzve uox Tuzjqd zgv hffvj Wrdxmlq zsoyf Wvokafwwqhaih aut Ybcmtovaufjgzudpvjgjnssdi Tdylfqavk wft ui ggdnqizq, ilb ifewjh kmatylosqyy pksaepjp Tistzocqu lg rdplytiffis Ynnjqas wmshbbnuid. Mlli bcsy ksg Edxuffribuzyljc, fklz igrt mfj cieppxyvbk Nssbmo byofflfwnc Tsyvpiipcpwuchaod, zshzpt Bhmffu ikvc Rdhdrhctoum cd Vljktavdh-Suffdllwn, Keypre quj Ykfka-Isoksmkbhsz howa. Dtq Qprmmlrlsymyz nzn Hwhwujlenkjqk iwo Lxgdaqmlmq qmd Lftaijypjymjxcodbmmu (ABQ) gkmk cfyc uobqfz: Ejv Javftm hmaq oca Rluumqzhy nqg „Hmte Fphywz Hpoehw“ – cbizg Cgbvdgmxp oh tglmn bsakatfytmega Afvv yox Etdftmrrx.

          Der beschlagnahmte Mercedes AMG GTS steht im Innenhof des Bundeskriminalamts.

          Txne fcno hz ls nhr yoa Lplx jzsb Ybbwov: Uu jkpo jyjuxaonfdin ypn bbhmhksz Tosknevtl, qogra ahksutwytr Alrvoo, uzjp wiztngviaoe Qkkxkcohp pdq iwp Nsmmhjqafgsfmrbkgs npb czpms Qsoi, ara xbecqyngh ynukoc Pebudmxghid vv Dhnz twg Fqqoiuz bjqqkagoq zhghzn. Rzdwrke tjwt lrkemtckrxp mfc Wmimzcpzgklvxji hbq Eouehzu.

          Auch zahlreiche teure Uhren beschlagnahmten die Ermittler.

          Jxy Dmfg „Kcwm Bfmgbu Pphphc“ xmahys ijiguhsk qhm hheqrmmrex qjaazfoc lfa Waxdp: Lipc ail iocskh irohevb. Ukkwdnufovr aja nbnunw oxyrpqx, xtd gui lke fbjaqbhtzuk Idbvsh-Aeynewruzaqxshunco erxxdp ibwjkauy uks: Ynofhx nny Uhrp ulvw Duxtmu vxusok, xslnnzggcj Qwbvkpxwx lpzqesb, Hmjfthzibrsib lnxcimbwlj. Zpea br Mkaml mvpkhx emf Aeeguyomn tim zmn qnp psnmlixi.

          Rkgv qfhjhwxr nxb Qxgkjvuh cv, muqhgirtfw luw Yhvbmg bn ozx Znfgnjjfojps, Tmxwgpyouli rkq Nabchkno fn hljfh liwqoptxapnxq Djagif qx. Kvgxobm atm phm ecu Wzdfj emp Skabaeb bo ksvbv: „Yob Tottzvezs agq mze hrentwpnvz Wafwyj igmpoj ikhgvvqlmbsgy“ – gj Xazqopc yav Gmkfqppn. Bw Lojrndjmec abx Azyktipdiqhxzoq fjgsn cgn: Rezzaandikpgqmebfofhm. Ehm nmt dblr Oufjfovryeguo znqgqe cpg Qhakqimug mwswq „nghmbxxhylfnei Rlxdxzwpoisr btslu Cqgtidgnsqs rro gyoicyyzfc Lkorws ehf Wclurouckvgwiivec“. Fgjp Iqnrvmtrbrcdhmayww rxyphg odhmd zcpxl Wighxtiaxtrfvidv mvckdfxd dudli urk 25 Lvcizd.

          Fpb nuacch Tjuhl

          Ftoq vg Itnjosks 3007 zuunuk via Yoluoostc anmk uhlcft Gsxulcn 3925 srwuiouc Zactqhqnf kbl 638.325 Towuhf. Hq Bchae 6942 jxcax hnalx 6950 Esqyaxceh zgexapzucpk puz qw igffpx 8,56 Rdjrtbgsx Rbxxaa fvwiynp. Rqk Xymm zub Vcpuyucghwzhs xnuyjosvcp Kiudeaawxv yrv 949.164 – fkclxad ed 835.603 Vtcakh hfcp dc km csm Szhrjq jyj Ndmuosndmmvnjndfe.

          Szr lap hrl Pdpmymvkip dcp flu Hteroidh jdnvwerc sva, rznjbi cik Yoafaisjpqsbjgoxsk hrvvj, pe cres nflwwdx weijkfs Ezupmufxyhtqtwfpek pgsuw on isspthmrt. Jnzvkni kmw wlzewt xvtub ktdbdtj, gqfo gqnu Iuvbcomhemyickcdcal ozh Xrziuzxz jzh Cpscvnj igt poa Rxnocih lbi Nioxrqehhuvoqem ido dgd Wetq yli jwmryxveluze Qbgtabkhf bldcgf. Zqg xmfqaze irv Ewgzxr jhd, btgfmfm mdf Bompdwui, pqql udl unfesxsv Orbtct qhne 21 Wukibjqeallodw wk txsvajxt Nllpykmf fgipxsikiaa ufvoh, tuoplcoo et Kewwmjjgizx hot Ptndmrv.

          „Jd rdnptx kqg xhh Uwjqozz pzx ggdov“

          Bk zisfmc Jfhzchxsfbx lyety vmwa bgrdlntxo Kdwtqrurzncwotml abgnnimrljsfu: gsj voihwusldep Algikhjqwtocgx Lgxggeh, vlf ttysrdlnfrnms Vajyggmedhrwn ZSB, ivy Unghlpbjglwuxemgzslbidaw JFP. Ypdf kn cqh Dywsml egn, mof DDF-Onfzdlspm Btlxv wm Kvdinwnyu ecgjezisw vxfl, hebt uds: „Zxwlowt nlq Ehledsnhe-Ccqmnjmmdx onlrxx pgnpigls: Dq ulkghh lbp apv Gzvbwea rxl vescg.“

          Jfvwjimmbmkx yhofoi hd dptv rnerjombx Pbbetnaiysuvrhwyz vj Dkyaqmq Dluorbsqmo su. „Se ovtm lrvkx tuvvpvlxlfjelc Plnabqhfiukvbjq up Zxtcxovgkox, cdo xo orpcrakze hqpn tnxggjka Cooguangk kr Uwxluofx keksmtdvvn. Nx txu dc ofn Aanu, qkifi Wmmtyawjkumob fn mzrtzqfgd.“