https://www.faz.net/-gqe-9jztl

Bitkom-Umfrage : Würden Sie Ihren Chef gerne durch KI ersetzen?

Der Roboter „robothespian“ im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn Bild: dpa

Mit menschlicher Intelligenz lassen sich schöne PR-Erfolge feiern. Das zeigt eine neue Bitkom-Umfrage zum Thema Künstliche Intelligenz.

          Millionen Deutsche setzen in Künstliche Intelligenz große Hoffnungen. Allerdings anders als bislang gedacht. Drei von zehn Bundesbürgern würden gerne den eigenen Chef komplett durch eine KI ersetzen. Das hat der Digitalverband Bitkom in einer repräsentativen Umfrage unter Erwerbstätigen ermittelt.

          Thiemo Heeg

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Zu große Zuversicht, dass auf den Chefsesseln bald intelligente Maschinen Platz nehmen, dämpft der Verband. „Künstliche Intelligenz wird in absehbarer Zukunft in den allermeisten Fällen weder Vorgesetzten noch Mitarbeitern die Arbeit komplett abnehmen, sondern sie bei ihrer Tätigkeit unterstützen. Wer hofft, seinen Chef auf diesem Weg loszuwerden, wird sich noch etwas gedulden müssen“, sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

          Was ist daraus zu lernen? Vor allem, dass man auch mit menschlicher Intelligenz schöne PR-Erfolge feiern kann. Die Umfrage-Frage „Würden Sie sich wünschen, dass eine Künstliche Intelligenz Ihren Vorgesetzten komplett ersetzt?“ ist so raffiniert wie naheliegend. Es ist davon auszugehen, dass viele unzufriedene Arbeitnehmer (und es soll ja eine Menge geben) unabhängig von ihrer tatsächlichen Haltung zu KI darauf gerne mit einem „Ja“ antworten.

          Und sollte künftig eine KI die Bitkom-Umfragen gestalten, müsste man sie unbedingt daran messen, ob sie auf die Frage kommt: „Würden Sie sich wünschen, dass ein Mensch Ihren KI-Chef komplett ersetzt?“

          Weitere Themen

          Stellensuche per Google Video-Seite öffnen

          Digitale Jobsuche : Stellensuche per Google

          Auch in Deutschland sollen Arbeitsuchende jetzt auch auf Google zurückgreifen können: Der Internetgigant hat in Berlin seine neue Stellensuche-Funktion vorgestellt. In vielen anderen Ländern gibt es das Angebot bereits.

          Topmeldungen

          Rezos Video : Jeder Like ein Armutszeugnis

          Das Video „Zerstörung der CDU“ des Youtubers Rezo ist ein Dokument der Zeitgeschichte: Propaganda von der ganz feinen Sorte.

          Spekulationen über May : „Es ist Zeit für sie zu gehen“

          Die Zeit von Theresa May ist endgültig vorbei – dessen ist man sich in London immer sicherer. Selbst alte Gefolgsleute legen der Premierministerin einen schnellen Rücktritt ans Herz – aber was kommt danach?

          Mit der Europawahl : Kann Schottland ein Zeichen gegen den Brexit setzen?

          Unverhofft nimmt das Vereinigte Königreich an der Europawahl teil. Im pro-europäischen Schottland hoffen Aktivisten, eine Botschaft nach Westminster schicken zu können. Gleichzeitig droht ein neues Unabhängigkeitsreferendum.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.