https://www.faz.net/-gqe-a2w70

Rüstungsindustrie für Erdoğan : Die Türkei rüstet in Rekordtempo auf

Erodgan schweißt im Dezember 2019 an einem Militär-U-Boot Bild: EPA

Die Wirtschaft der Türkei schwächelt, doch die Rüstungsindustrie wächst rapide. Präsident Erdoğan will sich unabhängig von Waffenimporten machen. Schon hat er ein neues Amphibien-Angriffsschiff und weitere Flugzeugträger angekündigt.

          3 Min.

          Die Corona-Krise trifft die Türkei hart. Um 11 Prozent schrumpfte die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal gegenüber den ersten drei Monaten. Im Jahresvergleich ging das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 9,9 Prozent zurück – so stark wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr. Der Export sank um mehr als ein Drittel, der Tourismus brach fast völlig zusammen. Doch nicht alle Wirtschaftsbereiche darben.

          Andreas Mihm

          Wirtschaftskorrespondent in Wien.

          Der größte Waffenhersteller der Türkei, Aselsan, konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um 13 Prozent, seinen Betriebsgewinn (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) im ersten Halbjahr um 35 Prozent ausweiten, auch habe man neue Aufträge im Wert einer halben Milliarde Dollar an Land gezogen. Der mehrheitlich dem türkischen Militär gehörende Konzern ist kein Einzelfall. „Die Verteidigungsindustrie ist der sich am schnellsten entwickelnde Sektor unseres Landes“, lässt sich Verbandschef Yılmaz Küçükseyhan in den Vereinsmitteilungen zitieren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trump begnadigt Vertrauten : Ist Flynn nur der Anfang?

          Der erste Nationale Sicherheitsberater des scheidenden Präsidenten belog einst das FBI über seine Russland-Kontakte. Nun macht ihm Trump zu Thanksgiving ein Geschenk. Was plant er noch?