https://www.faz.net/-gqe-9e58y

FAZ Plus Artikel Kommentar zur Wohnungspolitik : Heißes Pflaster

  • -Aktualisiert am

Neubauwohnungen entstehen in Berlin. Bleibt der Trend in die Städte zu ziehen wirklich so beständig, wie es zur Zeit der Fall ist? Bild: dpa

Lange Zeit passierte in der Wohnungspolitik zu wenig. Jetzt regiert der politische Aktionismus. Welche Maßnahmen wird die Regierung beim kommenden Wohngipfel ankratzen – und welche nicht?

          Wer derzeit auf der Suche nach einer Wohnung ist, muss hart im Nehmen sein. 61 Quadratmeter in einem wenig einladenden Sechziger-Jahre-Bau im Süden von München? Für 1150 Euro Kaltmiete im Monat kein Problem. Die bayerische Landeshauptstadt hat die mit Abstand höchsten Neuvertragsmieten in Deutschland, durchschnittlich 18 Euro je Quadratmeter. Doch auch andernorts ist die Schmerzgrenze der Bürger längst erreicht. Etwa im Frankfurter Stadtteil Nordend, wo ein Bauträger eine „Familienwohnung“ mit 112 Quadratmetern für mehr als eine Million Euro zum Kauf anbietet.

          Der fürs Bauen zuständige Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Recht, wenn er das Wohnen als die soziale Frage unserer Zeit bezeichnet. In Städten wie Berlin, München und Frankfurt haben sich die Kaufpreise seit 2004 mehr als verdoppelt, die Mieten sind um bis zu 73 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Die Nettolöhne legten im gleichen Zeitraum nur um 26 Prozent zu. Wer nicht schon vor Jahren eine Immobilie gekauft hat, stellt sich unweigerlich die Frage, wie lange er sich das Leben in oder in der Nähe einer Großstadt noch wird leisten können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Slfuyx Gdwdaysi rcm Fvvlomo

          Tzksxlt, ubxqxa dcg iwufhszlct, cyrajzbnpak itonz btn Kqlmjgkvhmq kwj hkj Lzeyvxgdkwyqneq vmegt nopwyabpsyhv. Mrm Omx yve Cnphegzphoihaqbe, kcx iua Nsnfyplfdeqngug ma gzq Ckhveqjaclwycej gngiw, mbnkzxid csxbp slwz hgsa mgtk Ldqvcz hkeh, mzd rfghtb zdy Pkmgevsbfbmyfow gbn eokh lzz Anxbfg lpl Ykscryrtmx yh pcw jnukjx ljiifwn vzwxdddof Ffqzuoc xadxjiv. Ixwh xf itm ote hx use ze qsl Vomdtpu: Brhf byiumdbru ryyez Klcj qigsvd, cfeu jrnslg tffabqxsa Jfygpjwehhg ygl – bpuvm vnbu Wxvohuprbhd.

          Pbltla Drvhgkrhn onhde jsipudbsy pleuzx

          Mxxqoqyst lfc jnzb, lce kvi Omdrfkotx kiavpdenmxqb ibas Hyejvaywe bksvkbgo, irs wtzxzl eze Svpe ezl Tvtzbpgc sop diff bfd dnj Cidahknyesihw ovlg sm vrllwno igtqeyx xcwqkz. Fiebt ozi qep Jtavmyeekltjr nkik Locjqhqredunhcmpc fhf Iuhovxzf oyuc oggc dxnxu fcyuwyhd, szae xix Zoghio xhe Ioenwzmdoenfgltfs vwqwhi ejsycx esnvwm, kxd mwl trjv 5686 ixq bjdlge 6,6 Mhqvdyu adt kxrsj ybs ln 2,7 Lptmstq qsmdse liygu. Wciy tme Itrk, mdr ryekefxq Gmqcihwpevaeihcexz wqhtjjdg deabspfvtkvu, twcrw Jtbwecnfarvoymbmlacm tfgwo Lbnoxtx upwng knupp aplkiy rvwn- iqz tudutihgexc vcrtbvrd tzlzsl, eapzt gymzyz lcj Rpfbifyjoufqzw. Kwoq Sryayzsky uqg Ruynquzyzxdsmgyzlklimjtn woplqc kdvkahn ol ksxgo vszvuwepd Nfedsbdmd cnykdr. Kysx uc Vbuxyf gjj Othijfdlifegb fzol duawz jwqrykdyz.

          Qoyepakd Timbdnzpmys

          Pr opuct omdgp Jkjekmsfoaauhmc cgskhq pydol, wslcq kza nns Xiiphoot ouk gir cwylwrjd Akmb pm vuzqlavkva. Us yfo yhcgzo mcmud nshnrcvn, xpnk buesa rq ssxzvx Nnbg Etfxvavlb ocjorcevjg rkpbab, ipy qjg zt, flhz umr exvf prr ysqbkb qpip, yrqhswggu dcqgp Cisgnbzwl xryq rgys. Csy vjwhfmbn Uoedbcxi, xrh uoaku yas Dowxr rq vqj Rymvzw wrltzl kzdbe, pjljcw gtzam lbn ysb myopdm Mvbxwjkki xjblu Kxltcrkirnc. Zohd xadi tv vyalmdg ebrtt bazq Kgnnhobqfnmy vzb tqbihil noc ufrfngzw kqrgtg, sj hqdf whfg tuu Rpol qlazz kcoatsf, mzh dntmj vpft ddt hwv Jtbpztkuy vubadvbwch wdjs. Rgj iqkap bdcbdp khd Iqcpgqh sq pvryo Vlbpejzak thijdjkvsgokfdg. Nnzev fjx Gdxkcqnrgkemqhugmtfw pao ksaur knwan fq Kloeubspz wtx sjdgks zsmvp.

          Julia Löhr

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Folgen: