https://www.faz.net/-gqe-abdrz

Neue Industriestrategie : Die Planification der EU

  • -Aktualisiert am

Hat sich viel vorgenommen: Thierry Breton Bild: EPA

EU-Kommissar Breton schmiedet Industrieallianzen. Der Ansatz entspricht staatlich geförderter Feinsteuerung.

          1 Min.

          Wie heißt es so schön: Je stärker jemand etwas bekräftigt, desto größere Skepsis ist angebracht. Man muss sich um die Industriepolitik der EU also Sorgen machen. So sehr bekräftigten die Vizepräsidenten der Kommission Valdis Dombrovskis und Margrethe Vestager und EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton allesamt bei der Vorstellung der neuen Industriestrategie, dass die EU der offenste Kontinent der Welt und dem Wettbewerb verschrieben bleibe.

          Dabei wähnten Vestager und Dombrovskis die EU vor Kurzem noch auf dem Weg in die Staatswirtschaft, da ihnen Bretons Ideen zur Industriepolitik zu weit gingen. Der würde wohl gerne in allen strategisch wichtigen Sektoren – und das sind für Breton viele – europäische Champions aufbauen, um die Produktion zurück in die EU zu holen.

          Weil er das aber nicht durchsetzen kann, schmiedet Breton Industrieallianzen: für Halbleiter, Wasserstoff, Cloud-Angebote, CO2-freie Flugzeuge. Der Ansatz ist jedoch derselbe: staatlich geförderte Industrie-Feinsteuerung. Und die anderen lassen ihn machen und bekräftigen, wie wichtig Wettbewerb und offene Märkte sind.

          Hendrik Kafsack
          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Weitere Themen

          Auf die Öffnung folgt der Streik

          Konflikt im Einzelhandel : Auf die Öffnung folgt der Streik

          Die Innenstädte sind längst nicht wieder so gefüllt, wie vor der Corona-Krise. Im Kampf um höheren Lohn fordert die Gewerkschaft ihre Mitglieder trotzdem dazu auf, die Arbeit nieder zu legen. Warum kommt dieser Schritt ausgerechnet jetzt?

          Topmeldungen

          Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

          0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.