https://www.faz.net/-gqe-9o0ef

Wohnen in Deutschland : Die Mieten-Debatte sollte endlich ehrlich geführt werden!

  • -Aktualisiert am

Mehrfamilienhäuser im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg Bild: dpa

Die Diskussion über Enteignungen und Mietendeckel spaltet die Gesellschaft. Klar ist: Ohne Kompromisse gelingt das Zusammenleben in der Stadt nicht.

          3 Min.

          Wenn man den Wohnungsmarkt aus den Augen linker Stadtpolitiker und Mieteraktivisten betrachtet, scheint die Lage zwar schwierig, die Lösung aber einfach zu sein: Steigen die Mieten so sehr, dass sich immer weniger Menschen das Leben in der Großstadt leisten können, muss man den Preistreibern eben das Handwerk legen.

          Entweder, indem man ihnen die Häuser abnimmt und auf ein sozialisiertes Wohnungsglück in der Bewirtschaftung durch die Allgemeinheit hofft. Das fordert eine Initiative, die, von den Berliner Linken unterstützt, die Bestände der großen Wohnungsunternehmen vergesellschaften will und großen Zuspruch in der Bevölkerung findet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Soldaten des Kommandos Spezialkräfte bei einer Übung im Jahr 2018

          KSK : Die fremde Welt vor der Kaserne

          Das Kommando Spezialkräfte verliert wegen rechtsextremer Umtriebe eine Kompanie. Der Gipfel der Demütigung, finden ehemalige KSK-Soldaten. Sie fühlen sich schon lange unverstanden.
          Wer hier einzieht, ist höchst ungewiss: Wirecard wollte sein neues Bürogebäude Mitte kommenden Jahres in Betrieb nehmen.

          Gewerbestandort bei München : Was macht die Wirecard-Insolvenz mit Aschheim?

          Die fetten Jahre für Aschheim sind vorerst vorbei: Noch-Mitarbeiter des insolventen Dax-Konzerns spotten, es ist unklar, wer in das geplante neue Hauptquartier von Wirecard einzieht und der Bürgermeister will zu möglichen Ausfällen der Gewerbesteuer nichts sagen.