https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/die-groko-plant-eine-grundsteuer-c-fuer-brachflaechen-15440803.html

Bauland : Höhere Steuern auf Brachland

Bürokratisch und ineffizient? Brachland soll mit der Grundsteuer C künftig stärker besteuert werden als bebauter Grund. Bild: Stefan Finger

Union und SPD planen eine Grundsteuer C. Bauland soll schneller auf den Markt kommen. Ob das funktioniert?

          4 Min.

          Eigentümer von baureifen Brachflächen müssen sich auf eine höhere Steuerlast einstellen. Union und SPD planen eine sogenannte Grundsteuer C, um Bauland so zu verteuern, dass es schneller in den knappen Markt kommt. „Wir werden nach einer verfassungsrechtlichen Prüfung den Kommunen durch Schaffung der rechtlichen Grundlagen die Möglichkeit einräumen, die Baulandmobilisierung durch steuerliche Maßnahmen zu verbessern“, heißt es im Koalitionsvertrag. Weiter steht dort: „Durch die Einführung einer Grundsteuer C ermöglichen wir den Städten und Gemeinden die Möglichkeit, die Verfügbarmachung von Grundstücken für Wohnzwecke zu verbessern.“

          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Ziel ist demnach weniger, die Einnahmen der Kommunen aus der Grundsteuer zu steigern, vielmehr steht die Lenkungswirkung im Zentrum. Es ist eine Spekulation mit einer Steuer gegen Spekulanten. Ob die Rechnung aufgeht? Der Blick zurück macht skeptisch. Denn eine solche Baulandsteuer ist aus solchen Gründen Anfang der sechziger Jahre eingeführt worden – und nach nur zwei Jahren wegen erwiesener Erfolglosigkeit wieder abgeschafft worden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Training für den Notfall: Soldaten aus Taiwan in der Gemeinde Hukou Township im März dieses Jahres

          Angst vor China : Was Taiwan von der Ukraine lernen soll

          Der russische Überfall auf die Ukraine hat Taiwans Bevölkerung aufgeschreckt. Was, wenn China angreift? Die Vereinigten Staaten raten: Man solle sich auf asymmetrische Kriegführung vorbereiten.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement