https://www.faz.net/-gqe-6pnew

Deutschland : Letzter USA-Flug zurückgekehrt

  • Aktualisiert am

Zahlreiche Flüge wurden abgesagt Bild: dpa

Nach den Terroranschlägen in Amerika kommt es zu zahlreichen Verspätungen und Absagen auf europäischen Flughäfen.

          1 Min.

          Der letzte USA-Flug aus Deutschland ist wohlbehalten zurückgekehrt. Kurz nach Mitternacht landete die Boing 747 der Lufthansa auf dem Flughafen Frankfurt. Sie sollte ursprünglich nach Miami fliegen. Nach den Terroranschlägen hatte die USA ihren Flugraum für zivile Flugzeuge gesperrt. Viele Fluglinien hatten ihre Flüge zurückbeordert oder umgeleitet.

          Maschinen, die noch nicht den 40. Längengrad (etwa die Südspitze Grönlands) erreicht hatten, kehrten nach Deutschland um. Die letzte landete nach einem Tankstopp auf Bermuda am Mittwoch um 2.30 Uhr wieder in Frankfurt.

          Rückkehr nach Deutschland

          Flugzeuge, die bereits weiter waren, sollten auf Zielflughäfen in Kanada ausweichen. Insgesamt seien 20 Lufthansa-Maschinen betroffen. 5.000 Passagiere mussten umkehren, wurden umgeleitet oder konnten nicht starten. Am Frankfurter Flughafen wurden die Sicherheitsvorkehrungen durch den Bundesgrenzschutz spürbar ausgeweitet. Ein Fluggast sagte, es käme ihm vor, „als ob ein Krieg ausgebrochen wäre.“

          Fragen könnten an das Lufthansa Call Center unter Telefon 01803-803 803 gerichtet werden, hieß es. Ein Sprecher des Frankfurter Flughafens riet allen Passagieren, die in den kommenden Tagen Nordatlantikflüge gebucht hatten, sich mit ihren Fluggesellschaften in Verbindung zu setzen.

          Weitere Themen

          Der unbeliebte Vermieter

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.

           Lufthansa fliegt aus dem Dax Video-Seite öffnen

          Kursabsturz in Corona-Krise : Lufthansa fliegt aus dem Dax

          Die Corona-Krise hat dem Flugunternehmen schwer zugesetzt. Nun ist die Lufthansa aus dem Kreis der 30 deutschen Aktien Index gerutscht. Mit der Deutschen Wohnen schafft es erstmals seit 14 Jahren wieder ein Unternehmen aus der Hauptstadt in den Dax.

          Topmeldungen

          Michael Zahn hat sich mit Äußerungen zur Wohnungspolitik in Berlin nicht überall beliebt gemacht.

          Deutsche-Wohnen-Chef Zahn : Der unbeliebte Vermieter

          Nach 14 Jahren hat die deutsche Hauptstadt wieder einen Dax-Konzern. Michael Zahn ist der Mann, der ihn führt. Doch viele Berliner sind auf den Immobilienmanager nicht gut zu sprechen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.