https://www.faz.net/-gqe-8174r

Bildung : Wieviel Geld wir für unsere Schüler ausgeben

  • Aktualisiert am

Grundschüler in Frankfurt Bild: Jonas Wresch

Rund 6300 Euro gibt Deutschland im Schnitt je Schüler aus. Am wenigsten sind es in Nordrhein-Westfalen.

          1 Min.

          Für die Ausbildung eines Schülers an öffentlichen Schulen gaben die öffentlichen Haushalte im Jahr 2012 durchschnittlich 6300 Euro aus. Das waren 100 Euro mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Für Schüler an allgemeinbildenden Schulen wurden dabei rund 6800 Euro pro Kopf aufgewendet, an beruflichen Schulen rund 4300 Euro.

          Auch je nach Schulart waren die Ausgaben unterschiedlich hoch: An Grundschulen lagen sie bei 5400 Euro, an Gymnasien und an Integrierten Gesamtschulen jeweils bei 7200 Euro.

          Wie die Statistiker weiter mitteilten, sind die Personalausgaben die dominierende Ausgabenkomponente für öffentliche Schulen. Hierauf entfielen im Bundesdurchschnitt 5100 Euro, während für die Unterhaltung der Schulgebäude, Lehrmittel und dergleichen durchschnittlich 800 Euro sowie für Baumaßnahmen und andere Sachinvestitionen 400 Euro je Schüler ausgegeben wurden.

          Bezogen auf die Bundesländer, wurden die höchsten Ausgaben je Schüler für Thüringen (8000 Euro) und Hamburg (7600 Euro) ermittelt, die niedrigsten für Nordrhein-Westfalen (5500 Euro) und Schleswig-Holstein (5600 Euro).

          Weitere Themen

          Berliner Flughafen Tegel bleibt offen Video-Seite öffnen

          Bis Oktober : Berliner Flughafen Tegel bleibt offen

          Der Berliner Flughafen Tegel bleibt bis Ende Oktober offen. Grund seien die wieder ansteigenden Passagierzahlen, so Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup.

          Topmeldungen

          Stefan Ilsanker beim Jubel über sein zweites Tor

          3:0 gegen Bremen : Eiskalte Frankfurter

          Die Frankfurter bestehen den Stresstest in Bremen und sind mit dem 3:0-Sieg praktisch aller Sorgen ledig. Ilsanker trifft mit dem ersten Ballkontakt – und dann noch einmal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.