https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutschland-braucht-eine-grundlegende-krankenhausreform-18506615.html

Krankenhausreform : Herumgedoktert

Eine Mutter hält ein mit dem RS-Virus infiziertes Kind in Würzburg im Arm. Bild: Reuters

In den Krankenhäusern fehlt es nicht an Betten, sondern an Personal. Deshalb ist eine grundlegende Klinikreform dringend nötig: zum Wohle kleiner wie großer Patienten.

          1 Min.

          Es ist ein Zufall, aber einer mit Signalwirkung: Während im Bundestag der erste Teil einer Krankenhausreform verabschiedet wird, herrscht in manchen Kinderkliniken blanke Not. Es gibt einen Ansturm an Minderjährigen mit schweren Atemwegsinfekten, die nur mit Mühe stationär behandelt werden können.

          Dabei fehlt es nicht an Betten, sondern an Personal. Das ist grundsätzlich knapp, aber derzeit ganz besonders wegen des hohen Krankenstandes. Lauterbachs neues Gesetz geht die Personalbemessung genauso an wie die Finanzausstattung der pädiatrischen Abteilungen.

          Beides ist richtig, doktert an der eigentlichen Misere im Klinikwesen aber nur herum: dass es viel zu viele Behandlungsplätze gibt, die belegt werden müssen, um sich zu rechnen, und dass deshalb auch überproportional viele Beschäftigte nötig sind.

          Gleichzeitig sind Abweichungen vom Personalschlüssel oder Verschiebungen zwischen Stationen nur schwer möglich. Am Dienstag will Lauterbach die Katze aus dem (Nikolaus-)Sack lassen, wie seine große Klinikreform aussehen soll. Die ist dringend nötig: zum Wohle kleiner wie großer Patienten.

          Christian Geinitz
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Weitere Themen

          Ordnungspolitik für morgen

          FAZ Plus Artikel: Soziale Marktwirtschaft : Ordnungspolitik für morgen

          Wirtschaftliche Freiheit braucht Regeln. Die Anforderungen an eine gute Wettbewerbsordnung ändern sich, neue Fragestellungen werfen die Tech-Giganten, der Klimaschutz und geopolitische Konflikte auf. Wo Reformen ansetzen sollten. Ein Gastbeitrag.

          Topmeldungen

          Die Sonne geht auf: Blick auf die Commerzbank und den Main in Frankfurt

          Comeback der Commerzbank : Von wegen „alte gelbe Bank“

          Die Rückkehr in den Dax krönt die Sanierung des Kreditinstituts. Es gibt einen Platz für die Commerzbank, wenn sie ihren klaren Fokus behält, mutig ist und die verbleibenden Baustellen abarbeitet.
          Der chinesische Ballon am 4. Februar vor der Küste von South Carolina

          Chinas Ballonfahrt : Das Misstrauen wächst

          Der Vorfall mit dem chinesischen Ballon über Nordamerika wird das Verhältnis zwischen Washington und Peking weiter belasten. Die Folgen können bis nach Europa reichen.
          Vielen zu teuer: Für 49 Euro pro Monat im Nahverkehr in ganz Deutschland nutzen

          Deutschlandticket : Das 49-Euro-Ticket ist vielen wohl zu teuer

          Von Mai an sollen Bürger für einen Festpreis den ganzen Nahverkehr im Lande nutzen können. Doch Forscher erwarten, dass nur eine Minderheit vom Auto in Busse, U- und S-Bahnen umsteigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.