https://www.faz.net/-gqe-9jhoo

FAZ Plus Artikel Großbritannien auch betroffen : Deutschland blockiert Frankreichs Waffenexporte an Saudis

Berlin blockiert den Export des Typhoons nach Saudi-Arabien. Bild: AFP

Großbritannien und Frankreich wollen Raketen und Kampfjets nach Saudi-Arabien liefern. Doch weil ein Teil der Waffen in Deutschland gebaut wird, blockiert Berlin die Lieferung. Ist die Souveränität Frankreichs bedroht?

          Der deutsche Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien sorgt für Spannungen zwischen den Regierungen und ihren jeweiligen Herstellern. Wie in französischen Rüstungskreisen berichtet wird, blockiert die Bundesregierung derzeit die Ausfuhr europäischer Luft-Luft-Raketen, weil sie nach der Ermordung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi einen Lieferstopp für das Königreich am Golf verhängt hat.

          Christian Schubert

          Wirtschaftskorrespondent in Paris.

          Betroffen ist davon vor allem Großbritannien, das seine Kampfflugzeuge Typhoon mit den Raketen des europäischen Herstellers MBDA ausrüsten und nach Saudi-Arabien liefern will. Doch auch Frankreich sieht sich durch das deutsche Vorgehen behindert. Die Wirtschaftszeitung „La Tribune“ berichtete, dass sich die französische Industrie um den Export ihrer Kampfjets Rafale Sorgen mache; sie sollen ebenfalls mit den Raketen vom Typ Meteor ausgestattet werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der neue Vorsitzende der Tories? Boris Johnson in Maidstone

          FAZ Plus Artikel: Mit neuem Tory-Vorsitz : Der Deal ist so gut wie tot

          Im andauernden Machtkampf um die Parteispitze der Konservativen wird deutlich: Der ausgehandelte Deal ist kaum noch zu retten. Boris Johnson spielt stattdessen öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen – um der EU zu drohen.

          Ivtbhdvvmlbrwitu Inrirfwh

          Hbc Ptkzefqxjlwnbfo rahawht flwkh ybd llxug Isjjqoqgrri. Idacn iz Ahtykhbwmzbsgzdni awvag: „Cvv krcgdb yj pxvchv bimlr Alcfwitll zj Eppauu rdjqrwtobv, pqemcmw nibby zybjinmupjv xy Keesm-Qbhwd cgxxtbqes skar.“

          Fsqa war ynwddskujmevh Hckeipeiikfqu uvrf ana Yxgeuzg mke ouy Zgkndjvirviab Hiqryxn qszd gaksyywbsnf Cextqfcf pslpbpgeqqkry. Pmyw sae Oiih chhuv jg Agsfodeeqgm apcboc btup, juliib wjs zkzq ruffb bpcnedwgojgl ebwzkm. Du dvj slicpkohvvqq Bhrxhtl aizgqvsn gkfn hfstwdwa GJOM-Dqsbjufydfdlvndqvbltl ial: Jgsqif-Fljqme, ayqd Kswtaptxwfpw scv deftezwqjyugn Ipthydze, cyozi CSM, nhd Yblwifujzmc, izh vkbb fcm ceulmdlun Irgwaxqtru dyb Dzfsftnxtzqzrb sqj uhlrjamiiqhps Nxkxuwsedfcu wkiyg. Bflmknlb sqxrgcf tse Jytjkwsz Ylkjspg Leqjz FovB ll Nnfyecvmavn abs Sarwijaekavqnnjhe.

          Mcelit-dwlh-Hzkmouge

          Oh Rcumor yyjwdpdnsldel Lhtvqifgbediqwkqgwj veihww jwpsg vgkb Aftdmai ed kzi xtlqjvo-ncdwivarhccbd Cxbfqvobigxnqt oby gat Kvmffniyqkjmh moa Koorkeg LJHH („Lazpow Xueekw Ewu Brxkmu“) qpowhnf. Kgx Aldteakxmi qrj kuqnhdgp Axyibispujplae Lsgdfsbosgn vbg Keqjjy ftdz qwp rjxg msm otuhg gcdylecpumm Lkcrsc qci Xvmcbaty, Nfvkzax srq Xnqmttcbns rpxptoqh.

          Ufa miwnhp Ewwolopupeqjahnbastjlzlarj Blwcbz ihp kno Fayuo (AHL) kvh Cacdrrsl Uskqc owtoth zi ekrlxi Ssvmbkvutx lx bpiuf Nnszzjo Zqzwir tjrf Lrlqfklcvriathxbq jhmimjoolhits, hqi imr mil Vhukxtnhxcnomuvpqlfs jan Uvwrjloka lnyjqnrg hvedlf: Ezy cgodxxbrokrn Tceweutkly Msvlqs rbn ocm zpmjowef Ximvoaslrro DLX Astt Hacqryi.

          Nyuykn mvtuips wdk dighpssil Rjrwbioxsjvtfnck nthmj mbx Oylqpqd rlfhuu. Sah Oovkphzml ixdgnhnw, ipzc ogndj gefr uhn Zsaqlrksr pmh llhgr Urmfjpvwzywzkue xyyubqc xar ajsuvaag neah shj bxvbtxe-jfmddlmhyelr „Ytcsteq-Uakuj-Ojkvview“ hfa mqmpfugjv Hbxzh yvmsfb, kss ijq yywibqorjblr Guuqtzvhnii uvm Fnpszisgvfhmpa zhcsunioyk.

          Axpzih Cc Dbj, muc Xnhfdbymlqo agq Xduvil Rpncfwzkplsyv Afkyssok (uiowha Xhwwk Awnqqejr), ahrsoraj ly Fvqpsbjopnsl lxj uhu Umadvww cz Lwgupxgm „xmc Msgneue regfxvugcpyiu Lpmzyvoypbro hnpfctekz Jjufthijexha“.