https://www.faz.net/-gqe-99flz

Deutsch-französischer Kampfjet : „Wir fühlen uns von den Amerikanern umzingelt“

Auf der diese Woche beginnenden Luft- und Raumfahrtmesse (ILA) in Berlin sollen Kampfflugzeuge wie diese Eurofighter präsentiert werden. Bild: dpa

Dassault-Chef Éric Trappier setzt auf den Fortschritt des europäischen Kampfflugzeugs bis zum Sommer. Die Konkurrenz aus Amerika sieht er kritisch.

          4 Min.

          Von Mittwoch an werden sie wieder zu hören sein – die Grußadressen aus Paris und Berlin sowie die Versprechen von enger Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. Auf der diesjährigen Internationalen Luftfahrt- und Raumfahrtausstellung von Berlin (ILA) ist Frankreich das Gastland. Ideale Bedingungen also, um die deutsch-französische Achse als Vorbild für diverse Rüstungsprojekte in Europa auszuloben.

          Christian Schubert

          Wirtschaftskorrespondent in Paris.

          Manager hören die Worte gerne. Sie erwarten allerdings auch Aufträge für solche Programme. Dabei stehen die Zeichen für neue Vorhaben in Europa besser denn je. Angesichts der Tatsache, dass sich die Rüstungsetats der Nato-Länder auf die Zielmarke von 2 Prozent am Bruttoinlandsprodukt erhöhen, nehmen die Bestellungen für die Streitkräfte gegenwärtig zu. Allein bei der Bundeswehr stehen 18 Projekte mit einem Gesamtwert eines hohen dreistelligen Millionenbetrages vor der Auslieferung.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+