https://www.faz.net/-gqe-9r7ll

Start-up Iubel : Klagen, Kassieren, Jubeln

  • -Aktualisiert am

Jan (rechts) und Niclas Stemplewski Bild: Lucas Wahl

Der Prozessfinanzierer Iubel bietet schnellen Rechtsschutz und lässt per Algorithmus Chancen ermitteln. Auch am Dieselskandal will das Start-up mitverdienen.

          3 Min.

          Mehr als 70 Prozent aller Deutschen verzichten laut einer Forsa-Studie darauf, Rechtsansprüche durchzusetzen, weil sie zu hohe Anwalts- und Gerichtskosten fürchten. Seit Januar 2019 erlaubt das Hamburger Start-up Iubel Zahlungsklagen ohne solches Risiko. Der Prozessfinanzierer versteht sich als eine Art Simultan-Versicherung für Kläger in Arbeits-, Miet-, Verkehrs- und Verbraucher-Streitigkeiten: „Mit Iubel bieten wir Privatpersonen und kleinen bis mittelständischen Unternehmen den ersten umfassenden Sofort-Rechtsschutz genau in dem Moment, in dem sie solchen Service brauchen – ohne Wartezeit, langfristige Vertragsbindung und regelmäßige Prämienzahlungen“, sagt Jan Stemplewski, Jahrgang 1986. Mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder Niclas hat er die Plattform gegründet. Sie übernimmt für Kunden von einem Streitwert von 1000 Euro an die Finanzierung. Bei gewonnener Klage erhält Iubel eine Erfolgsbeteiligung. Andernfalls trägt die Firma sämtliche Kosten. Inzwischen sei eine zweistellige Zahl von Fällen mit einer Erfolgsquote von mehr als 90 Prozent abgeschlossen, heißt es.

          Das Angebot funktioniert unkompliziert. Zunächst kann das Problem über die Website geschildert werden. Voraussetzung für die Übernahme eines Mandats ist, dass es sich um ein zivilrechtliches, auf Zahlung gerichtetes Problem mit einem Streitwert von 1000 bis 50.000 Euro auf Klägerseite handelt. Ein Algorithmus schätzt innerhalb von 24 Stunden Chancen und Risiken des Falles anhand von 20 Faktoren. Dazu gehören der Streitwert, die rechtliche Anspruchsgrundlage, der Spruchkörper und die voraussichtliche Verfahrensdauer. Bei guten Erfolgsaussichten wird potentiellen Kunden die Finanzierung des Verfahrens angeboten und einer von 150 Partneranwälten vermittelt. Iubel selbst bietet keine Rechtsberatung. Endet die Klage erfolgreich oder mit einem Vergleich, wird eine Erfolgsbeteiligung von 15 bis 42 Prozent fällig. Wie viel genau, berechnet der Algorithmus. Bei einer Kündigungsschutzklage liegt das Entgelt bei 17,5 Prozent, in Diesel-Verfahren bei 19 Prozent.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entwicklung Arbeitsmarkt : Es steht Spitz auf Knopf

          Wann kippt der Arbeitsmarkt? Vom Autozulieferer Brose bis zur Deutschen Bank, trotz aller Meldungen über Werksschließungen und Entlassungen werden immer noch mehr neue Stellen geschaffen als alte gestrichen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.