https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/der-mann-im-moor-18062661.html

Klimaschutz : Land unter für den Moorbauern

Ulf Simon, 52: auf einer seiner Wiesen im Havelland Bild: Andreas Pein

Ulf Simon hält Rinder und baut Kartoffeln an, auf trockengelegtem Moorboden. Dem Klima zuliebe soll er damit aufhören. Doch das ist nicht so leicht.

          7 Min.

          Gummistiefel anzuziehen wäre schlau gewesen. Aus der Ferne sah die Wiese, auf der Ulf Simons Viehherde grast, zwar noch vertrauenswürdig grün aus. Aber wer sie an einem Frühlingstag zu Fuß zu überqueren versucht, lernt ihre Tücken kennen. Ein kaum wahrnehmbares Gefälle genügt. Zuerst wird der Boden weich, dann schmatzt es unter den Sohlen, und schon steht man im Wasser. Ulf Simon, der Moorbauer von Michaelisbruch im brandenburgischen Havelland, kennt die Stelle natürlich. Deshalb hat er die passenden Schuhe dafür an. Seine Kühe, stolze Angusrinder, kennen sie auch. Sonst würden sie sich nicht beharrlich ein paar Zentimeter weiter oben im Gelände auf einer flachen Sandkuppe halten. Von dort ist nicht nur der Ausblick auf die Eichen und Erlen besser, die an dem Kanal wachsen, der die saftige Wiese an einer Seite begrenzt. Dort oben bleiben auch die Hufe trocken.

          Sebastian Balzter
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Frage ist bloß, ob sie da wirklich am richtigen Ort sind, der Moorbauer und sein Vieh. Oder ob sie besser Platz machen sollten für den Klimaschutz, für Schilfrohr und Wasserbüffel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?