https://www.faz.net/-gqe-9jvcj

Sicherheitsrisiko : Wie wahrscheinlich sind jetzt amerikanische Zölle auf Autos?

Bald nur noch mit Aufschlägen? Fahrzeuge des VW-Konzerns werden in Emden für die Verschiffung vorbereitet. Bild: dpa

Bittere Nachricht für Deutschland: Amerikas Handelsministerium sieht Autoimporte als Sicherheitsrisiko an. Nun ist Präsident Trump am Zug. Wird er sich gegen seine republikanischen Kollegen stellen?

          3 Min.

          An diesem Wochenende sendet das amerikanische Handelsministerium seinen finalen Prüfbericht über die Bedrohung der nationalen Sicherheit durch Autoimporte an das Weiße Haus. Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Sicherheitskonferenz mitteilte, bestätigen sich offenbar die Befürchtungen der vergangen Tage: Das Handelsministerium ist Merkel zufolge zu der Einschätzung gekommen, dass europäische Autos eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten darstellen. 

          Winand von Petersdorff-Campen
          (wvp.), Wirtschaft
          Hendrik Kafsack
          (hmk.), Wirtschaft

          Auf dieser Basis kann Präsident Donald Trump nun entscheiden, ob er die Einfuhr von Autos mit Zöllen oder mit speziellen Quoten belegt. Schon zuvor waren Informationen aus Entwürfen des Berichts durchgesickert, die darauf hindeuteten, dass das Wirtschaftsministerium die Autoimporte tatsächlich als Bedrohung ansieht und entsprechend zu Schutzmaßnahmen für die heimische Industrie rät.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Daisuke Inoue mit seiner Erfindung

          Geistiges Eigentum : Erfinden ohne Patente

          Der Schutz durch Patente treibt die Wissenschaft auf den Markt. Doch viele Forscher und Erfinder haben sich ihre geistigen Früchte gar nicht schützen lassen.