https://www.faz.net/-gqe-9qrvy

Handelsstreit : China kündigt Anti-Dumping-Zölle an

  • Aktualisiert am

China hat Anti-Dumping-Zölle gegen Phenolimporte aus den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union angekündigt. Bild: AFP

Betroffen sind Phenolimporte aus den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union. Diese hätten der chinesischen Wirtschaft laut dem Pekinger Handelsministerium „bedeutenden Schaden“ hinzugefügt.

          1 Min.

          China will Phenolimporte aus den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union ab dem 6. September mit Anti-Dumping-Zöllen belegen. Auch Phenoleinfuhren aus Südkorea, Japan und Thailand würden betroffen sein, kündigte das Handelsministerium in Peking am Dienstag auf seiner Internetseite an. Phenolimporte aus diesen Ländern und Regionen hätten der heimischen Industrie bedeutenden Schaden zugefügt. Die Zölle sollten für fünf Jahre gelten. Phenol ist ein Zwischenstoff, der in der Kunststoffgewinnung zum Einsatz kommt.

          Weitere Themen

          Die EU in Zahlen Video-Seite öffnen

          Erklärvideo : Die EU in Zahlen

          Die Europäische Union mit ihren 28 Staaten und 512 Millionen dort lebenden Menschen ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsräume der Welt. Den Ursprung hat die EU in den Römischen Verträgen von 1957 und sechs Staaten.

          Sogenannte Menschenrechtsprobleme

          China erbost über Sanktionen : Sogenannte Menschenrechtsprobleme

          Washington verhängt Sanktionen gegen chinesische Firmen und Behörden, die an der „brutalen Unterdrückung“ von Minderheiten beteiligt sind. Peking reagiert empört – die Vorwürfe seien „haltlos“.

          Topmeldungen

          Ruinerwold in Aufruhr : Polizei nimmt auch Vater der isolierten Familie fest

          Fassungslos reagieren die Einwohner des niederländischen Dorfes Ruinerwold auf die mutmaßliche Freiheitsberaubung einer ganzen Familie zu der immer mehr Details ans Licht kommen. Nun hat die Polizei einen zweiten Verdächtigen verhaftet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.