https://www.faz.net/-gqe-9mso2

336 Milliarden Euro : Deutschlands Ausfuhren steigen überraschend

  • Aktualisiert am

Container an Container liegen im Hamburger Hafen, von wo aus deutsche Unternehmen in die ganze Welt liefern. Bild: dpa

Deutsche Unternehmen verkaufen weiter immer mehr ins Ausland. Nicht nur in die anderen EU-Ländern.

          Die deutschen Exporte sind im März überraschend gestiegen. Sie wuchsen um 1,5 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zuvor befragte Fachleute hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang um 0,3 Prozent gerechnet, nachdem es im Februar mit 1,2 Prozent noch das stärkste Minus seit einem Jahr gegeben hatte. Die Importe legten diesmal um 0,4 Prozent zu und damit etwas schwächer als erwartet.

          Insgesamt verkauften die deutschen Unternehmen in den ersten drei Monaten des Jahres Waren im Wert von rund 336 Milliarden Euro ins Ausland. Das sind 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

          Die Experten des Außenhandelsverbandes BGA rechnen für das Gesamtjahr mit einem Plus von bis zu drei Prozent. Während die Ausfuhren in die EU-Länder im ersten Quartal um 2,3 Prozent wuchsen, legten sie in den Rest der Welt um 2,7 Prozent zu.

          Die Zahlen sind gerade für die vergleichsweise exportabhängige deutschen Wirtschaft erfreulich, die überdurchschnittlich von zunehmenden Handelskonflikten oder einer schwächeren Weltkonjunktur betroffen ist. Die Bundesregierung und die EU-Kommission trauen der deutschen Wirtschaft deshalb in diesem Jahr nur ein mageres Wachstum von 0,5 Prozent zu, nach einem Plus von 1,4 Prozent im vergangenen Jahr 2018.

          Weitere Themen

          Ärzte kehren in Heimat zurück Video-Seite öffnen

          Brexit schreckt Fachkräfte ab : Ärzte kehren in Heimat zurück

          Seit Rumänien EU-Mitglied ist, verlassen immer mehr Mediziner und Krankenschwestern das Land, um im europäischen Ausland das Glück zu suchen. Besonders Großbritannien lockt. Doch der nahende Brexit lässt viele Auswanderer wieder nach Hause zurückkehren – das hat einen bestimmten Grund.

          Die größten Börsengänge Video-Seite öffnen

          Das sind die Top 10 : Die größten Börsengänge

          Uber wird bei seinem Börsengang etwas mehr als acht Milliarden Dollar erlösen – und kommt damit nicht unter die Top 10 der größten Börsengänge. Die ersten vier Plätze belegen Konzerne aus China; aus Deutschland ist ein Unternehmen dabei.

          Topmeldungen

          Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

          Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.
          Erst der Anfang: Dem „Spiegel“ stehen grundlegende Neuerungen bevor.

          Bericht zu „Spiegel“-Skandal : „Ein verheerendes Bild“

          Fünf Monate nach dem Bekanntwerden seines Fälschungsskandals hat der „Spiegel“ den Abschlussbericht seiner internen Untersuchung vorgelegt. Er offenbart eine Verkettung missachteter Warnungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.