https://www.faz.net/-gqe-9cajg

Amerika-Kommentar : Mopsfidele Wirtschaft

Eine große Steuerreform und das gewaltige Staatsausgabenprogramm befeuern die größte Volkswirtschaft der Welt. Wenn es um den Handel geht, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

          1 Min.

          All die Prognosen hochdekorierter Ökonomen, mit dem Amtsantritt des Präsidenten Donald Trump schlittere die amerikanische Volkswirtschaft zwangsläufig in die Rezession, sind von der Realität eingeholt worden. Der amerikanischen Wirtschaft geht es gut wie lange nicht mehr. Eine große Steuerreform und das gewaltige Staatsausgabenprogramm befeuern die Volkswirtschaft. Die Lähmung, die Unternehmer, Investoren und Konsumenten in den letzten Obama-Jahren befallen hatte, ist verschwunden. Es wird gekauft, investiert und eingestellt.

          Glück spielt auch eine Rolle. Die gesamte Weltwirtschaft ist zuletzt in nie dagewesenem Gleichschritt gewachsen, die Länder stützen sich damit gegenseitig. Im internationalen Handel hat sich Trumps Politik der Zölle und Drohungen noch nicht negativ ausgewirkt. Der Handel mit China blühte im ersten Halbjahr, doch da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Offenbar spielten Sondereffekte eine Rolle.

          Gelegentlich argumentiert Trump zwar, sein Ziel seien sinkende Zölle für alle, aber hier sind Zweifel geboten. Das einzige Handelsabkommen, das seine Unterschrift trägt, ist jenes mit Südkorea, das neue Handelsbarrieren errichtet.

          Winand von Petersdorff-Campen
          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Weitere Themen

          Tesla zieht Autopilot-Update wegen Problemen zurück Video-Seite öffnen

          Mangelhafte Beta-Version : Tesla zieht Autopilot-Update wegen Problemen zurück

          Einige Nutzer hatten moniert, dass Tesla-Fahrzeuge wiederholt vor Frontalkollisionen gewarnt hätten, obwohl keine unmittelbare Gefahr bestand. „Wir sehen einige Probleme“, schrieb Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter. Dies sei bei einer Beta-Version zu erwarten, da nicht alle Konfigurationen unter allen Bedingungen vorab getestet werden können.

          Zuckerberg wittert Verschwörung

          Facebook : Zuckerberg wittert Verschwörung

          Der Facebook-Chef verteidigt sein Unternehmen. Whistleblowerin Frances Haugen wirft Facebook vor dem britischen Parlament einen „Tanz mit Daten“ vor. Derweil leidet der Konzern unter neuen Datenregeln von Apple.

          Topmeldungen

          Michael Kaufmann (AfD) im März 2020

          Neuer Bundestag : Diesen Kandidaten schickt die AfD ins Rennen

          In der vergangenen Legislaturperiode sind sechs Kandidaten der AfD bei der Wahl für das Amt eines Vizepräsidenten des Bundestages durchgefallen. Jetzt kandidiert Michael Kaufmann. Hat er eine Chance?
          Zum ersten Mal Mitglied des Bundestages: Armin Laschet

          F.A.Z. Frühdenker : Die neuen Abgeordneten gehen an die Arbeit

          Rund vier Wochen nach der Wahl tagt der Bundestag zum ersten Mal in neuer Zusammensetzung. Zudem wirft der große Klimagipfel erste Schatten. In Japan erfüllt sich ein langgehegter Wunsch. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.