https://www.faz.net/-gqe-9r2wt

Facebook : Datenschützer dürfen Betrieb von Fanpages untersagen

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Betreiber einer Facebook-Fanpage müssen die Seite bei schwerwiegenden Datenschutzmängeln abschalten. Das entschieden jetzt die Richter des Bundesverwaltungsgerichts.

          1 Min.

          Die Betreiber von gewerblichen Fanpages auf Facebook sind mitverantwortlich für die Datenverarbeitung, die im Hintergrund läuft. Bei schweren Mängeln dürfen Datenschützer daher die Betreiber verpflichten, die Unternehmensseite abzuschalten. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Mittwoch entschieden. (Az.: BVerwG 6 C 15.18) Auch wenn Facebook selbst ein Adressat für die Beschwerden sein könnte, dürften die Datenschützer aus Gründen der Effektivität auch die Seitenbetreiber in die Pflicht nehmen.

          Der Entscheidung liegt ein Fall aus Schleswig-Holstein zugrunde. Das Landeszentrum für Datenschutz forderte 2011 von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein die Deaktivierung der Fanpage. Bei Aufruf der Seite würden Daten der Nutzer erhoben, ohne dass diese darüber informiert würden.

          Inwiefern diese Datenverarbeitung tatsächlich rechtswidrig war, müsse aber noch genauer geklärt werden, urteilten die Leipziger Richter. Sie verwiesen den Fall darum zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Oberverwaltungsgericht in Schleswig-Holstein zurück.

          Weitere Themen

          Apple kann derzeit nicht an neuem iPhone arbeiten Video-Seite öffnen

          Wegen Coronavirus : Apple kann derzeit nicht an neuem iPhone arbeiten

          Das Coronavirus macht Apple Insidern zufolge zu schaffen. Wegen Reisebeschränkungen nach China könnten Apple-Experten derzeit nicht an der neuen iPhone-Generation arbeiten, teilten ehemalige Mitarbeiter und Supply-Chain-Experten jetzt mit.

          Topmeldungen

          Der französische Präsident Emmanuel Macron besucht ein Krankenhaus in Paris.

          Liveblog zu Coronavirus : Macron: Wir haben eine Krise vor uns

          +++ Mindestens zehn Infizierte in Deutschland +++ Suche nach „Patient Null“ in NRW +++ Robert-Koch-Institut gibt Einschätzung ab +++ Krisenstab der Bundesregierung eingerichtet +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Champions League : „Real Madrid schaut in den Abgrund“

          Nach dem 1:2 gegen Manchester City droht Real Madrid das Aus in der Champions League. Toni Kroos muss 90 Minuten auf der Bank sitzen. Das Spiel zeigt deutlich, dass das keine gute Idee des Trainers ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.