https://www.faz.net/-gqe-9xowl

Interview zur Pandemie : „Besser Alte und Kranke als gesamte Bevölkerung isolieren“

Ältere Menschen sind von der Pandemie besonders gefährdet. Bild: epd

Der Gesundheitsökonom Wolfgang Greiner erklärt, warum großflächige Ausgangsverbote keine Dauerlösung sind – und wieso das die Wirtschaft ein Jahrzehnt lang in Mitleidenschaft ziehen könnte.

          3 Min.

          Herr Greiner, die Republik debattiert über 1,5-Meter-Mindestabstand, Schließungen und Ausgangssperren. Fällt uns wirklich nichts anders ein, um das Coronavirus zu bekämpfen?

          Andreas Mihm
          Wirtschaftskorrespondent für Österreich, Ostmittel-, Südosteuropa und die Türkei mit Sitz in Wien.

          Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war es wie heute notwendig, mit einem maximalen Aufwand eine gesundheitliche Bedrohung der Bevölkerung abzuwenden. Aufgrund der Erfahrungen in Norditalien und in China wurde in ganz Europa auf eine Strategie der sozialen Distanzierung, Social Distancing, gesetzt. Das ist in der aktuellen Situation absolut notwendig.

          Aber mit hohen Folgekosten für die Volkswirtschaft?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Rangierbahnhof in Maschen

          Güterverkehr : Auf der Schiene herrscht das Chaos

          Mehr Güter von der Straße auf die Gleise – das will die Politik. Derzeit jedoch bremsen Baustellen und Betriebsstörungen die Bahnen aus. Wer ist Schuld?