https://www.faz.net/-gqe-9zuk3

Steuernachzahlung : Steuerschock für Kurzarbeiter

Bild: dpa

In Corona-Zeiten fließen reichlich Hilfen, doch 2021 steht das Finanzamt auf der Matte – im Wahljahr.

          2 Min.

          Vielen Arbeitnehmern, die aktuell von den Corona-Hilfen profitieren, droht nächstes Jahr eine böse Überraschung, wenn sie Post vom Finanzamt bekommen. So ist das Kurzarbeitergeld zwar steuerfrei, aber da es dem sogenannten Progressionsvorbehalt unterliegt, ist schon absehbar, dass es eine Steuernachzahlung im nächsten Jahr geben kann. Selbstständigen, die sich in der aktuellen Notlage um Liquiditätshilfen des Bundes bemüht haben, geht es nicht viel besser. Bei ihnen ist die Zahlung aus der Staatskasse direkt steuerpflichtig. Das ist zwar nie als ein Geheimnis behandelt worden, beispielsweise ist das Faktum auf der Seite des Bundesfinanzministeriums im Internet schwarz auf weiß nachzulesen, aber nicht jeder wird dies wahrgenommen haben.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Politisch ist brisant, dass die negativen Steuerbescheide sehr viele Bürger unmittelbar vor der Bundestagswahl erreichen dürften. Die Abgeordneten der Union haben sich auf ihrer Sitzung diese Woche – die wegen des Abstandsgebots ausnahmsweise im Plenarsaal des Bundestags stattfand – mit den absehbaren Folgen des erhöhten Kurzarbeitergeldes beschäftigt. „Das hat wie eine Bombe in der Fraktion eingeschlagen“, sagte der CSU-Finanzpolitiker Hans Michelbach der F.A.Z.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bewegt junge Menschen auf der ganzen Welt: Klimaaktivistin Greta Thunberg

          Junge Deutsche : So tickt die Generation Greta

          Junge Leute in Deutschland haben keine Angst vor dem sozialen Abstieg, sondern vor dem Klimakollaps, sagt Jugendforscher und Autor Klaus Hurrelmann. Er erklärt, wie sie ticken.