https://www.faz.net/-gqe-9xo2t

Leere Regale in Apotheken : Gerade nicht lieferbar

  • -Aktualisiert am

Wo bleibt der Nachschub? In den Apotheken bleiben immer mehr Fächer leer. Bild: Roger Hagmann

Schon länger klagen Apotheker und Patienten über Lieferengpässen von Medikamenten. Inzwischen ist es so schlimm wie seit 30 Jahren nicht mehr. Und das hat nicht einmal zwingend etwas mit dem Coronavirus zu tun.

          4 Min.

          Es ist eine Situation, die viele Patienten in Deutschland kennen: Sie brauchen ein Medikament, doch es ist nicht verfügbar, weil Lieferengpässe bestehen. Von den rund 103.000 Arzneimitteln, die hierzulande zugelassen sind, waren zuletzt 286 betroffen. Die Situation hat sich in den letzten drei Jahren verschärft. Damals waren nur 108 Arzneimittel nicht immer lieferbar.

          Engpässe in der Medikamentenversorgung klingen erst einmal besorgniserregend. „Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass das für die Patienten problematisch ist“, sagt Wolf-Dieter Ludwig, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft. „Denn oft gibt es Alternativpräparate mit dem gleichen oder einem ähnlichen Wirkstoff, den die Patienten stattdessen bekommen können.“ Schwierig wird es, wenn keine solchen Alternativpräparate zur Verfügung stehen oder bei der Umstellung gesundheitliche Probleme auftreten – bei schwerem Asthma etwa oder Diabetes. In so einem Fall spricht man von „versorgungsrelevanten“ Arzneimitteln. Im September 2019 bestand ein Engpass für 57 versorgungsrelevante Medikamente, heute, ein halbes Jahr später, sind es 127. Nun kommt das Coronavirus hinzu.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht nur am Mainufer, sondern auch an der Frankfurter Börse herrscht frühlingshafter Optimismus.

          Steigende Kurse trotz Krise : Das Börsenvirus

          Die Wirtschaft liegt noch am Boden, doch die Kurse an der Börse steigen und steigen. Kann die Wette auf die bessere Zukunft aufgehen?