https://www.faz.net/-gqe-9zbxw

Kampf gegen die Pandemie : Die verflixte Sache mit dem Impfstoff

  • -Aktualisiert am

Wann und von wem am Ende ein oder besser mehrere Corona-Impfstoffe auf den Markt kommen, ist noch völlig offen. Bild: Picture-Alliance

Mit Hochdruck wird an Corona-Impfstoffen gearbeitet. Wann und von wem am Ende ein oder besser mehrere Impfstoffe auf den Markt kommen, ist noch völlig offen. Geld allein garantiert den Erfolg nicht.

          3 Min.

          Nur eine Impfung wird dafür sorgen, zu einem vom Coronavirus unbeschwerten Leben zurückkehren zu können. So viel steht fest. Seit Jahresbeginn wird rund um den Globus daran in nie dagewesener Geschwindigkeit gearbeitet.

          Die Weltgesundheitsbehörde WHO zählt mehr als 100 Projekte, an denen Pharmakonzerne, Biotechunternehmen, Forschungsinstitute und Universitäten arbeiten. Darunter finden sich Konzerne wie Sanofi, Glaxo-Smith-Kline (GSK) oder Johnson&Johnson, aber auch viele Biotechunternehmen wie Moderna in Amerika, Sinovac in China oder Biontech und Curevac in Deutschland.

          Rund zehn Projekte haben die klinische Erprobung mit Freiwilligen gestartet. Weitere werden in den nächsten Monaten folgen. Das ist insofern gut, als dass es viele Kandidaten nicht bis zur Marktreife schaffen werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sprengung der Kühltürme des 2019 stillgelegten Kernkraftwerks Philippsburg in Baden-Württemberg. Das Foto entstand am 14. Mai 2020.

          Kernkraft im Wahlkampf : Das verbotene Thema

          Laschet erwischt die Grünen auf dem falschen Fuß – ausgerechnet mit dem Atomausstieg. Die „falsche Reihenfolge“ stellt deren Gründungsmythos in Frage.
          Präsident Erdogan in seinem Präsidentenpalast in Ankara mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi und dem türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu

          Erdogans imperiale Ambitionen : Supermacht Türkei

          Frieden zu Hause, Frieden in der Welt – das war Atatürks Leitspruch. Erdogan sieht das ganz anders. Die Türkei ist ihm als Bühne längst zu klein. Eine Analyse.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Nichts ohne die 3-G-Regel : Das italienische Impfwunder

          Kein Land in Europa hat die 3-G-Regel so strikt angewandt wie die Regierung von Ministerpräsident Draghi in Rom. Das Ergebnis: Italien hat eine Impfquote, von der Deutschland nur träumen kann.