https://www.faz.net/-gqe-9y9bo
Bildbeschreibung einblenden

Deutsche Industrie : Masken für alle!

Maskenproduktion von Bewooden und von Jungfeld. Bild: Bewooden/von Jungfeld

Auf absehbare Zeit wird nicht nur in Deutschland der Bedarf an Gesichtsmasken riesig sein. Die deutsche Industrie hat längst reagiert und ist aktiv.

          5 Min.

          Das bunte Kindergeschirr steht noch im Schaufenster von „Crêpes Suzette“. Das Kölner Kinderwarengeschäft würde jetzt allmählich die ersten Schultüten verkaufen, Ladeninhaberin Susanne Kelber näht sonst im April Namenskissen für den Schulanfang. Doch gerade näht die Unternehmerin nur ein Produkt: Mund- und Nasen-Masken. Zunächst wollte Kelber nur für sich und ihre Familie Stoffmasken herstellen, dann kamen aber immer mehr Anfragen von ihren Kunden, von Apotheken und sogar von Unternehmen. Innerhalb weniger Tage fertigten Kelber und ihre Näherinnen Tausende Masken, die mit Schmetterlingen, Blumen oder Karos bedruckt sind, aus Stoffen, die eigentlich für Krabbeldecken oder Kindermode eingekauft waren. „Dadurch haben wir den März gut überstehen können“, sagt Kelber. Vor kurzem hat sie die bunten Masken dann auch in ihr Schaufenster gestellt.

          Eine Familie geht in Friedenau spazieren. Alle tragen dabei bunte Masken. Die Masken wurden von einer Freundin der Familie selbst genäht.
          Eine Familie geht in Friedenau spazieren. Alle tragen dabei bunte Masken. Die Masken wurden von einer Freundin der Familie selbst genäht. : Bild: dpa
          Stefanie Diemand
          Redakteurin in der Wirtschaft.
          Susanne Preuß
          Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart.

          So etwas wie Crêpes Suzette gibt es vielfach – weil sich der Gedanke immer stärker durchsetzt, dass eine Gesichtsbedeckung hilft, die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen, selbst dann, wenn sie nur aus Stoff besteht. Schon gibt es Politiker, die zum Selbstnähen aufrufen, und gemeinnützige Initiativen sprießen aus dem Boden. Die großen Mengen werden aber aus Unternehmen kommen, die ihre Produktion umstellen – und die kommen nicht nur aus der Textilbranche. Einige davon bieten sogar Masken mit besonderer Filterfunktion an. Weiß mag derzeit noch der Standard sein, aber die Maske als nicht nur schützendes, sondern zugleich modisches Accessoire ist im Kommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Bild, das um die Welt ging: Wassermassen bahnen sich am 16. Juli ihren Weg durch den Erftstädter Stadtteil Blessem.

          Flutopfer in Erftstadt : Bangen an der Abbruchkante

          In Blessem sind die Bewohner nach der Flutkatastrophe noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Viele stehen vor dem Nichts und fürchten: Was ist, wenn man uns Flutopfer vergisst?

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.
          Die Altersstruktur der Bevölkerung hat starke Auswirkungen auf das Rentensystem.

          Wahlkampf : Land der Verdränger

          Politik und Wähler leugnen kollektiv die Fakten. Ändert sich nichts daran, hat das immense Kosten für uns alle. Das gilt für Extremwetterereignisse – aber auch für die Rentenpolitik.