https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-lockerungen-der-wettbewerb-ums-oeffnen-hat-begonnen-17231221.html
Bildbeschreibung einblenden

Corona-Lockerungen : Der Wettbewerb ums Öffnen hat begonnen

Ab ins Gartencenter: In mehreren Bundesländern sind sie wieder geöffnet. Bild: dpa

Endlich hat auch in Deutschland jeder einen Anreiz, gegen das Virus zu kämpfen, denn der harte Lockdown wird gelockert. Die Folgen treffen alle konkret vor Ort. Gut so.

          6 Min.

          Endlich lohnt es sich, Corona unter Kontrolle zu halten. Bislang war das nicht ganz so offensichtlich. Gewiss, wenn ein Landkreis, eine Kommune es in der gemeinsamen Anstrengung aller Bürger schafften, die Infektionszahlen nach unten zu drücken oder von vornherein niedrig zu halten, dann erkrankten weniger Menschen schwer, weniger starben. Aber für die Mehrheit, die es nicht erwischte, waren das abstrakte Zahlen, wenig greifbar im eigenen Alltag. Sie sahen nur, dass das Alltagsleben in einer Stadt wie Rostock mit ihrer niedrigen Corona-Inzidenz über die längste Zeit dieses Winters praktisch genauso beschränkt blieb wie im Erzgebirge, wo viele Leute ohne Maske herumliefen und den virologischen Kontrollverlust geradezu mutwillig provozierten.

          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Wenn der in den zurückliegenden Tagen viel kritisierte Lockerungs-Beschluss von Kanzlerin und Ministerpräsidenten einen großen Vorteil hat, dann ist es dieser: Er schafft eine Art marktwirtschaftliches Anreizsystem, das Anstrengungen spürbar belohnt und Versäumnisse empfindlich bestraft. Landkreise oder kreisfreie Städte, die auf 100.000 Einwohner schon jetzt weniger als 50 Neuinfektionen in der Woche verzeichnen, dürfen schon an diesem Montag ihre Geschäfte und Museen öffnen, zwei Wochen später sogar Außengastronomie und Theater: Wer hätte noch vor einer Woche gedacht, dass das Leben so schnell wieder in Gang kommt. Und wenn die Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist das zumindest mit Terminbuchung oder Schnelltest möglich. Das betrifft nach dem Stand der vorigen Woche ungefähr 350 von 400 Landkreisen. Passen Verbraucher, Unternehmer und Lokalpolitiker nicht auf, müssen sie indes wieder dichtmachen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

          Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
          Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

          Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

          Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement