https://www.faz.net/-gqe-a2e40
Bildbeschreibung einblenden

Kritik an Vier-Tage-Woche : Der neue Verteilungskampf beginnt

Arbeitsplatz vorerst gerettet: Die Flugbegleiter von Lufthansa haben dem Sparpaket mit großer Mehrheit zugestimmt. Bild: Imago

Die Flugbegleiter verzichten auf Geld, die IG Metall will eine Vier-Tage-Woche mit Lohnausgleich – jetzt entscheidet sich, wer für die Jahrhundertkrise zahlt.

          3 Min.

          Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zwingen immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland zu Zugeständnissen. So haben die in der Flugbegleitergewerkschaft Ufo organisierten Beschäftigten der Deutschen Lufthansa dem Sparpaket mit großer Mehrheit zugestimmt. Wie Ufo am Wochenende mitteilte, votierten 87,9 Prozent für den Krisen-Tarifvertrag.

          Kerstin Schwenn
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Mit den Piloten hat die Lufthansa indes noch keine Einigung erreicht; die Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi für das Bodenpersonal waren am Donnerstag sogar abgebrochen worden. Die Lufthansa hatte nach dem Einbruch des weltweiten Luftverkehrs durch Corona ihren Personalüberhang auf 22.000 Vollzeitstellen beziffert, von denen rund 11.000 auf Deutschland entfallen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Anleger greifen gerne zu ETF. Doch die sind komplizierter als es zunächst scheint.

          Einfach erklärt : Wie ETF tatsächlich funktionieren

          ETF sind heutzutage in aller Depots. Doch wie funktioniert das Vehikel eigentlich wirklich? Eines ist sicher, jedenfalls nicht wie Fonds zu Opas Zeiten.
          Markus Söder beim Online-Interview in der Münchener Staatskanzlei

          Markus Söder im Interview : „Russland ist kein Feind Europas“

          Markus Söder verlangt Augenmaß bei Sanktionen gegen Russland. Die Ukraine sieht er nicht in der NATO und Nord Stream 2 möchte er in jedem Fall in Betrieb nehmen. Wenn nicht, könne es in Deutschland „sehr kalt“ werden.