https://www.faz.net/-gqe-9y0sq

Das große Kümmern : Amerikas Wirtschaftspolitik schmeckt nach Krieg

Der amerikanische Kongress hat gerade ein Rekord-Hilfsprogramm auf den Weg gebracht. Bild: AP

Unter dem Druck der sich schnell ausbreitenden Pandemie verblassen alte Vorstellungen von Freiheit und Rollenverteilung zwischen Staat und Wirtschaft.

          3 Min.

          Der amerikanische Kongress hat vorübergehend seine Blockadehaltung überwunden und Geschichte geschrieben. In hohem Tempo haben die Politiker ein Notprogramm in nie gekannter Größenordnung verabschiedet.

          Bis zu 2,3 Billionen Dollar umfasst das Paket. Das entspricht zehn Prozent der amerikanischen Wirtschaftsleistung.

          Parallel schießt die Notenbank Federal Reserve aus allen Rohren, um Familien, Unternehmen und Märkte flüssig zu halten. Der Präsident nutzt zudem ein Landesverteidigungsgesetz, das es ihm erlaubt, Unternehmen zur Produktion der im Kampf gegen das Virus notwendigen Güter zu verpflichten. Sein neuer Beschaffungskommissar Peter Navarro kündigte an, Warenlager zu beschlagnahmen, sollten wichtige Güter zurückgehalten werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

          Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.