https://www.faz.net/-gqe-9y0sq

Das große Kümmern : Amerikas Wirtschaftspolitik schmeckt nach Krieg

Der amerikanische Kongress hat gerade ein Rekord-Hilfsprogramm auf den Weg gebracht. Bild: AP

Unter dem Druck der sich schnell ausbreitenden Pandemie verblassen alte Vorstellungen von Freiheit und Rollenverteilung zwischen Staat und Wirtschaft.

          3 Min.

          Der amerikanische Kongress hat vorübergehend seine Blockadehaltung überwunden und Geschichte geschrieben. In hohem Tempo haben die Politiker ein Notprogramm in nie gekannter Größenordnung verabschiedet.

          Bis zu 2,3 Billionen Dollar umfasst das Paket. Das entspricht zehn Prozent der amerikanischen Wirtschaftsleistung.

          Parallel schießt die Notenbank Federal Reserve aus allen Rohren, um Familien, Unternehmen und Märkte flüssig zu halten. Der Präsident nutzt zudem ein Landesverteidigungsgesetz, das es ihm erlaubt, Unternehmen zur Produktion der im Kampf gegen das Virus notwendigen Güter zu verpflichten. Sein neuer Beschaffungskommissar Peter Navarro kündigte an, Warenlager zu beschlagnahmen, sollten wichtige Güter zurückgehalten werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Ein Mann demonstriert gegen die Impfpflicht vor dem Florida State Capitol in Tallahassee.

          Weg aus der Pandemie : Warum wir eine Impfpflicht brauchen

          Wie kommt man nur darauf, dass jeder selbst entscheiden kann, ob das Virus echt ist? Über die seltsame Realitätsverweigerung der Impfgegner. Ein Gastbeitrag

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?