https://www.faz.net/-gqe-a8xp4
Bildbeschreibung einblenden

Repräsentative Bitkom-Umfrage : Bürger wollen digitalen Impfpass als Weg in die Normalität

Noch läuft in Deutschland in Sachen Impfausweis alles analog. Bild: dpa

Die Deutschen sehnen sich nach mehr Freiheiten im Alltag. Die politisch Verantwortlichen scheuen die Gerechtigkeitsdebatte und auf EU-Ebene wird es einen einheitlichen Impfnachweis so schnell nicht geben.

          3 Min.

          Der „Grüne Pass“ ist in Israel auf dem besten Weg ein Symbol für die wiedergewonnene Freiheit zu werden. Dort wird der digitale Impfnachweis zur Eintrittskarte für Fitnessstudios und Schwimmbäder. Ähnliches erhoffen sich viele Menschen in Deutschland, wie eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom, die auf Antworten aus den vergangenen Wochen basiert: Knapp Zweidrittel aller Befragten würden gerne den digitalen Impfpass nutzen – und etwa bei Reisen oder bei Veranstaltungen Immunität nachweisen zu können.

          Corinna Budras

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Dies könnte für einen weiteren Schub in der Debatte sorgen, ob Geimpften schon bald wieder eine Rückkehr zur Normalität ermöglicht werden sollte. Schließlich mehren sich die Anzeichen dafür, dass bei ihnen bei einer Infektion kaum mehr die Gefahr besteht, dass sie andere anstecken.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstationen in Brasilien sind voll.

          Mutante in Brasilien : Ein Schreckgespenst mit dem Namen P.1

          Die Intensivstationen in Brasilien sind zu mehr als der Hälfte mit Patienten unter 40 Jahren belegt. Der rasche Anstieg der Infektionen könnte mit der Mutante P.1 zusammenhängen – auch zuvor bereits Infizierte sind nicht sicher.