https://www.faz.net/-gqe-9yfbr

In Corona-Zeiten : Chefs im Homeoffice

FDP-Chef Christian Lindner im Homeoffice mit Sonnenflecken im Gesicht. Bild: Screenshot F.A.S.

Halb Deutschland arbeitet zu Hause. Das ermöglicht Einblicke in die Wohnungen des Chefs. Wir haben mitgeguckt: zum Telekom-Chef Höttges und zur Vaude-Chefin Antje von Dewitz. Und was macht der FDP-Vorsitzende Lindner mit dem Ikea-Regal von Jens Spahn?

          5 Min.

          Blick ins Ikea-Regal von FDP-Chef Christian Lindner

          Von vorne scheint das Licht durchs Dachgeschoss-Fenster auf das Gesicht von Christian Lindner, hinter ihm steht das Bücherregal, Modell Expedit von Ikea. Eines hat er von seinem Vermieter übernommen, von Gesundheitsminister Jens Spahn. Drei weitere hat er daneben und obendrauf gestellt. „Ich habe wohl mehr Bücher als er“ – diese Frotzelei verkneift er sich nicht.

          Sebastian Balzter

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Bettina Weiguny

          Freie Autorin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Im Regal hinter ihm: das markant orangefarbene jüngste Buch des Soziologen Andreas Reckwitz, das in diesen Tagen auf so vielen Politiker-Schreibtischen liegt, wenn sie sich im Homeoffice ablichten – auch wenn Lindner auf die Feststellung Wert legt, dass er das Buch schon Mitte März empfohlen hat, als CDU-Kandidat Friedrich Merz und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil ihre Schreibtisch-Fotos noch nicht gemacht hatten. Seine aktuelle Leseliste sei eine andere: Da stünden die Bücher des Philosophen Julian Nida-Rümelin, des Historikers Heinrich August Winkler, des „Welt“-Chefredakteurs Ulf Poschardt und ein Symposion zu Peter Sloterdijk.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.
          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.
          Eine Diabetikerin spritzt sich mit einem Insulin-Pen Insulin (Symbolbild).

          Typ-2-Diabetes : Wie Altersdiabetes mit Diät geheilt werden kann

          Die Insulinspritze ist kein Schicksal und vielleicht sogar schädlich. Der fatale Prozess eines Diabetes ist zwar umkehrbar – auch ohne Operation. Wie eine Gewichtsreduzierung helfen kann, wurde bisher aber unterschätzt.