https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-der-niedergang-des-benzinpreises-auf-dem-energiemarkt-16758982.html
Bildbeschreibung einblenden

Energiemarkt : Der Niedergang des Benzinpreises

Ein Preis wie ein Statement: Der Liter Diesel unter einem Euro Bild: dpa

Das hätte man sich nach dem teuren Tank-Herbst 2018 nicht träumen lassen: Sprit für weniger als 1 Euro je Liter. Das Kartellamt berichtet von günstigen Tageszeiten, teuren Ausreißern und einem Süd-Nord-Gefälle.

          3 Min.

          Benzin ist dann besonders günstig, wenn man es nicht braucht. Wer je an dieser niederschmetternden Erkenntnis gezweifelt haben sollte, wird dieser Tages eines Besseren belehrt. Seit Deutschlands Wirtschaft heruntergefahren wurde, können Autofahrer an den Anzeigetafeln ihrer Tankstelle endlich die Preise sehen, die sie sich immer schon gewünscht hatten. Man erinnere sich nur an die Exzesse im teuren Tank-Herbst 2018, als der Rhein und seine Nebenflüsse zeitweise nicht schiffbar waren – damals konnte man für Sprit leicht 1,40 bis 1,50 Euro je Liter zahlen. Jetzt gibt es zumindest Diesel oft schon für unter 1 Euro. Und selbst die Versuche der Mineralölgesellschaften, mit den jüngsten Lockerungsübungen auch die Benzinpreise wieder anzuheben, waren nur von mäßigem Erfolg gekrönt.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Seit Jahresanfang sind die Rohölpreise stark gefallen“, berichtet das Bundeskartellamt in seinem jährlichen Bericht zum deutschen Benzinmarkt, basierend auf der Markttransparenzsstelle für Kraftstoffe. „Dem sind auch die Raffinerie-Abgabepreise und die Tankstellenpreise für Super E5 und E10 sowie Diesel gefolgt, allerdings mit Einschränkungen“, berichtet das Kartellamt. Zwischenzeitlich habe sich der Abstand zwischen dem Rohölpreis und den Tankstellenpreisen „sichtbar erhöht“. Das könnte darauf hindeuten, dass die Anbieter die Marge ausgeweitet hätten, ohne dass sich das Kartellamt da so genau festlegt: „Bis Mitte April ist der Abstand nicht ganz zum Ausgangsniveau zurückgekehrt.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Zeichen der Zeit: In Moskaus Straßen ist das „Z“ nicht so verbreitet, wie es die Staatspropaganda vermuten ließe.

          Russische Normalität : Moskau in Zeiten der „Spezialoperation“

          In der russischen Hauptstadt kehrt der Frühling ein, Restaurants sind gut besucht und in der Provinz, heißt es, habe sogar McDonald’s geöffnet. Nur in der Mittelschicht greift stille Verzweiflung um sich.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis