https://www.faz.net/-gqe-9zpn8

Cinemaxx-Chef im Gespräch : Gibt die Seuche dem Kino jetzt den Rest?

Seit dem Jahr 2000 hat sich die Zahl der Kinobesuche in Deutschland fast halbiert. Tim Richards, der Chef der Kinokette Vue (Cinemaxx, Cinestar) glaubt trotzdem: Bald gibt es Zuschauerrekorde. Bild: dpa

Keiner betreibt hierzulande so viele Kinos wie Tim Richards, der Chef von Cinemaxx und Cinestar. Ein Gespräch über deutsche Kinomuffel, Netflix und den Virenschutz.

          4 Min.

          Herr Richards, Sie sind der Gründer und CEO von Vue, einer der größten Kinoketten der Welt. Lohnt sich das Geschäft, wenn wegen Corona jeder zweite Kinositz frei bleiben muss?

          Sebastian Balzter

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Aber ja. Wir haben am Donnerstag unsere drei ersten Cinemaxx-Kinos in Deutschland wieder aufgemacht, in Offenbach, Dresden und Kiel, die Kunden kommen zurück. Deutschland öffnet die Kinos früher als etwa Großbritannien, wo wir erwarten, dass es im Juli wieder losgehen wird. Unser Vorteil als Konzern ist es, dass wir auch Kinos in Taiwan haben. Die waren nie geschlossen – weder 2003 wegen Sars noch 2009 wegen der Schweinegrippe und auch jetzt nicht wegen der Corona-Krise. Wir haben also 15 Jahre Erfahrung damit, Kinos zu betreiben und unsere Mitarbeiter und Kunden zu schützen. Das geht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ist das Schnitzel im „Gasthaus Ubl“ in Wahrheit ein Import aus Italien? Für unseren Food-Autor steht jedenfalls fest: So muss ein echt pfannengebackenes Wiener Schnitzel aussehen.

          Food-Odyssee : Ist dies das perfekte Wiener Schnitzel?

          Unser Food-Autor war in Österreichs Kapitale unterwegs und fand in einem der Wirtshäuser eines, von dem er meint: Das könnte es sein. Ein Porträt und ein Rezept.
          Ermittlungen: Apotheker und Ärzte werfen dem Angeklagten vor, Verfahren gegen sie aufgebläht zu haben (Symbolbild).

          Frankfurter Korruptionsaffäre : Mediziner erheben schwere Vorwürfe

          In der Korruptionsaffäre um einen Frankfurter Oberstaatsanwalt sollen Ermittlungen nur geführt worden sein, um Geld zu generieren. Das könnte sich noch zu einem weitaus größeren Skandal auswachsen.
          Präsident Wladimir Putin nimmt am Freitag von seiner Residenz Nowo-Ogarjowo aus an einer Kabinettssitzung teil.

          Proteste in Belarus : Droht eine Intervention Moskaus?

          Für den Kreml ist die Lage in Belarus ambivalent – das zeigen auch die Reaktionen aus Moskau. Die große Frage ist, was Putin macht, wenn Lukaschenka ernstlich gefährdet ist.