https://www.faz.net/-gqe-a5dkl

Corona bringt Zahnärzte in Not : „Viele Praxen werden in die Insolvenz gehen“

Immer mit Schutzausrüstung: Ein Zahnarzt in Dresden behandelt einen Corona-Patienten. Bild: dpa

Auch während der Pandemie sei es sicher, zum Zahnarzt zu gehen, sagt der Chef der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Wolfgang Eßer. Doch es kommen weniger Patienten – den Praxen drohe eine Pleitewelle.

          4 Min.

          Zahnärzte kommen Patienten bei Behandlungen mitunter sehr nahe. Wie groß ist die Gefahr, sich beim Zahnarzt mit Corona anzustecken?

          Christian Geinitz

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin

          Patienten sind bei ihren Zahnärztinnen und Zahnärzten sicher. Covid-19 ist nicht das erste Virus, vor dem wir uns und unsere Patienten wirksam schützen müssen. Höchste Hygienestandards in unseren Praxen bieten zuverlässigen Infektionsschutz – auch während der Pandemie. Es muss also niemand Angst haben, zum Zahnarzt zu gehen.

          Bleiben meine Zahnschmerzen unbehandelt, wenn ich Corona habe?

          Jeder Patient und selbstverständlich auch jeder Corona-Patient wird behandelt. Für die Akut- und Notfallbehandlung von Infizierten und Verdachtsfällen haben wir ein bundesweites Netz von 30 Kliniken und 170 Schwerpunktpraxen errichtet. Wer infiziert ist, unter Quarantäne steht, Kontakt zu Infizierten hatte oder Infektionssymptome zeigt, sollte sich vor einer Behandlung telefonisch mit seiner Praxis oder der jeweiligen Kassenzahnärztlichen Vereinigung in Verbindung setzen, um zu erfahren, wo und wann eine Behandlung erfolgen kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im Gespräch: Günther Jauch – hier bei einer Moderation zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit – wundert sich über Hass.

          Günther Jauch über Drohungen : „Ich bin völlig angstfrei“

          Günther Jauch war Werbegesicht einer Impfkampagne, erkrankte dann an Corona – und bekam den Hass von Impfgegnern ab. Ein Interview über seine Erkrankung, unzuverlässige Schnelltests und Pöbler, die sich nicht verstecken.

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?