https://www.faz.net/-gqe-9kzot

Condor-Chef Ralf Teckentrup : „Insolvenzschutz für Tickets ist nicht richtig“

Condor-Chef Ralf Teckentrup tritt regelmäßig als Kritiker von Regionalflughäfen auf. Bild: Christian Christes

Der Condor-Chef warnt: Nicht alle Maßnahmen zum Verbraucherschutz nützen den Reisenden – eher erhöhten manche die Ticketpreise. Im Gespräch verrät Ralf Teckentrup, was er gegen Flugchaos tut und worin aus seiner Sicht in Berlin Versäumnisse liegen.

          4 Min.

          Er hat zahlreiche Konkurrenten kommen und wieder gehen sehen. Ralf Teckentrup führt seit 15 Jahren die Ferienfluggesellschaft Condor aus dem Reisekonzern Thomas Cook. Dass nach den Insolvenzen von Air Berlin, Small Planet, Germania und weiteren nun sogar im Bundestag eine rechtliche Absicherung von Flugtickets gegen Insolvenzen diskutiert wird, hält er aber für die falsche Reaktion.

          Timo Kotowski

          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Einen allgemeinen Insolvenzschutz für alle Flugtickets zu schaffen, finde ich nicht richtig“, sagt Teckentrup im Gespräch mit der F.A.Z. „Das wäre eine Überregulierung, die keinem hilft“, erläutert er seinen Standpunkt, der für den Chef einer Fluggesellschaft sicher nicht überraschend ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Baukredit wird teurer.

          Teurer finanzieren : Die Bauzinsen machen einen Sprung

          Die Bauzinsen steigen deutlich und auch Ratenkredite werden zeitweilig teurer. Vollzieht sich gerade eine Zinswende, die auch die Verbraucher trifft?