https://www.faz.net/-gqe-ac8qx

China erlaubt mehr Geburten : Wenn ein Kind zum Luxus wird

Teurer Spaß: Urlaub mit Kindern wie hier im südchinesischen Sanya kostet, und auch die Privatschule geht ins Geld. Bild: AFP

Weil Chinas Bevölkerung drastisch altert, erlaubt Peking ab sofort drei Kinder je Familie. Ob das viel bringt, ist fraglich. Denn Kinder sind vielen zu teuer.

          3 Min.

          Am Mittwoch vergangener Woche sitzt der Hotelbesitzer Peter Wang in der südöstlichen chinesischen Region Guangxi im Auto und spricht über die hohen Kosten von Kindern. Dass Chinas Regierung ein paar Tage später Familien ein drittes erlauben wird, weiß Wang noch nicht. Doch er klingt nicht so, als werde er das Angebot annehmen. Sein Hotel steht oben in den Bergen in einem Dorf namens Longji, bei Touristen in der ganzen Welt bekannt für seine schönen Reisterrassen. Vor der Pandemie hat er es ausbauen lassen und dabei das beste Holz benutzt. Nun bleiben die Gäste aus dem Ausland aus, die in den guten Jahren im Schnitt 32 der 40 Zimmer belegt haben. Die Kosten der Familie jedoch laufen weiter. Besonders drücken die Ausgaben für die Kinder.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.

          Wang, der nicht wirklich so heißt und aus Chinas Nordosten zugewandert ist, und seine Frau, eine Einheimische, haben zwei Töchter. Die ältere geht in der zwei Autostunden entfernt gelegenen und 5 Millionen Einwohner zählenden Stadt Guilin in die Grundschule. Dort sind die Lehrer besser als die in der Kreisschule. Die liegt zwar näher, doch die Absolventen schaffen es nur selten an die Universität. Damit Wang seine Tochter in der Stadt in die Schule schicken konnte, musste er dort aber erst eine Wohnung kaufen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christian Lindner, FDP-Chef

          Bundestagswahl : Die FDP und die Wirtschaft

          Wenn es hart auf hart kommt, setzt die FDP auf klassische Wirtschafts- und Finanzthemen – und hält sich für mögliche Koalitionen zugleich Hintertüren offen. Die Anhänger könnten gerade das erleben, was sie vor der Wahl abschreckt.