https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/china-schickt-die-welt-auf-talfahrt-18035847.html

Lockdowns : China schickt die Welt auf Talfahrt

Ausnahmezustand: Menschen in Schutzausrüstung verteilen eine Lebensmittellieferung in Schanghai. Bild: AFP

Der Lockdown lässt die Wirtschaft des Landes viel stärker einbrechen als gedacht – und reicht bis in die Werkshallen in Deutschland.

          3 Min.

          Als Folge von Pekings Null-Covid-Politik ist in der zweitgrößten Wirtschaft der Welt jeder wichtige Konjunkturindikator im April gefallen, und das weitaus stärker als von Fachleuten vorhergesagt. Wie das Nationale Statistikamt am Montag mitteilte, ist die Industrieproduktion in dem Monat im Jahresvergleich um 2,9 Prozent gesunken. Im verarbeitenden Gewerbe fiel das Minus noch höher aus. Am stärksten getroffen wurde der Einzelhandel, dessen Erlöse in dem Zeitraum um 11,1 Prozent sanken. Bankökonomen hatten mit einem nur halb so starken Einbruch gerechnet. Die Autoverkäufe fielen im größten Fahrzeugmarkt der Welt um fast ein Drittel landesweit. In der 26 Millionen Einwohner zählenden Wirtschaftsmetropole Schanghai, die seit Ende März in einem brutalen stadtweiten Lockdown ist, wurde im April nicht ein einziges Auto verkauft.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.
          Svea Junge
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Von den 100 größten Städten des Landes, die zusammen 70 Prozent der chinesischen Wirtschaftsleistung stellen, waren laut dem Pekinger Analysehaus Gavekal Dragonomics in den ersten beiden Aprilwochen zwei Drittel in einer weicheren oder härteren Art von Lockdown. Heute sind es nach der Zählung immer noch 20 Prozent. Allerdings scheint in Peking ein stadtweiter Lockdown nicht mehr fern. Am Wochenende hatte es Berichte rebellierender Studenten an der elitären Peking-Universität gegeben, die seit Wochen eingesperrt sind. In Schanghai behauptete die Regierung am Montag, sie wolle die „sozialen Aktivitäten“ in der Stadt von Anfang bis Ende Juni in Phasen wieder zulassen. Zuvor waren die Bewohner allerdings von einem Ende des Lockdowns Mitte Mai ausgegangen. Doch von einer Rückkehr in die Normalität ist Schanghai weit entfernt. Wenn überhaupt, dürfen Bewohner ihr Haus nur einmal am Tag verlassen. In den meisten Gegenden hat nicht ein einziges Geschäft geöffnet. In der ersten Maiwoche lagen die Bewegungen im Transportverkehr in der Stadt immer noch um 80 Prozent unter dem Wert vor dem Lockdown.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.