https://www.faz.net/-gqe-agq1f

Weltwirtschaft : China macht dicht

Die KP hat vom Wohnungsbau profitiert, jetzt ändert sie den Kurs. Bild: Bloomberg

Quarantäne für die Menschen, Abschottung für die Wirtschaft: Die Volksrepublik gefährdet ihren Aufstieg. Das hat auch Folgen für die Bundesrepublik.

          6 Min.

          Eine Viertelstunde dauert in Frankfurt der Gang aus dem Flieger durch Passkontrolle und Gepäckausgabe auf die Straße. Vier Stunden braucht es bei der Rückkehr in Schanghai, bis der Reisende nach Befragungen, Covid-Test und dem Ausfüllen von vier Fragebögen über den Reiseverlauf der letzten zwei Jahre schließlich ohne Pass im Regierungsbus sitzt. Dann wartet das Quarantänehotel.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.

          Wer im staatlich zugewiesenen Isolationszimmer die nächsten 14 Tage durch die dünnen Wände das Herz der zweitgrößten Wirtschaft schlagen hört, kann sich glücklich schätzen. Seit bald zwei Jahren lässt China gerade mal 200 Flüge pro Woche ins Land, 98 Prozent weniger als vor der Pandemie. Ein Visum bekommen selbst die meisten Geschäftsreisenden nicht. Economy-Sitzplätze kosten schnell 5000 Euro und sind kurzfristig fast unmöglich zu ergattern. Wer vor Abflug seine Impfung nicht mit Namen, Adresse und Telefonnummer des Impfarztes belegt oder eine andere der sich ständig wechselnden Regeln verletzt, bleibt auch mit Ticket am Boden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Kölner Parallelwelt: Volle Ränge beim Spitzenspiel gegen Mönchengladbach

          Volles Stadion in Corona-Krise : Bundesliga-Spitzenspiel in Absurdistan

          Empörung und Fassungslosigkeit vieler Menschen beim Blick auf das volle Stadion in Köln sind verständlich. Aber allein der Bundesliga dieses groteske Bild vorzuwerfen, wäre zu leicht.