https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/china-laesst-russland-vor-treffen-von-xi-jinping-und-putin-zappeln-18316441.html

Sanktionen gegen Moskau : China lässt Russland zappeln

Xi Jinping am Mittwoch kurz nach der Landung in Kasachstan Bild: AP

Die Annäherung der beiden Länder begann nicht erst mit der Annexion der Krim. Nun braucht der Kreml die Partnerschaft mit China wegen der Sanktionen des Westens mehr denn je. Doch vor dem Treffen Xis und Putins ziert sich Peking.

          4 Min.

          Wenn der russische und der chinesische Präsident nun in Usbekistan zusammenkommen, wird das Treffen vor allem für Wladimir Putin von Bedeutung sein. Denn auf China richten sich die Hoffnungen des Kremls: Dorthin soll das Gas strömen, das Gazprom nicht mehr an Europa verkauft; von dort sollen Computerchips, Autos und Maschinen kommen, die der Westen wegen Russlands Krieg gegen die Ukraine nicht mehr liefert. Doch bald sieben Monate nach Russlands Überfall nimmt Peking die Rolle des Retters noch immer nur zögerlich an.

          Hendrik Ankenbrand
          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.
          Katharina Wagner
          Wirtschaftskorrespondentin für Russland und die GUS mit Sitz in Moskau.

          Zwar sind Russlands Exporte nach China, insbesondere von Öl und Gas, zwischen Januar und August um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Doch in umgekehrter Richtung hüten sich Pekings Energiekonzerne, die Sanktionen des Westens zu unterlaufen. Und von der so dringend benötigten Technik kommt bisher nur wenig in Russland an: Die Importe aus China wuchsen bis August nur um 8,5 Prozent. Zwar füllen chinesische Automarken wie Chery und Great Wall zumindest teilweise die Lücke, die VW und andere westliche Hersteller in Russland hinterlassen, und auch die in Russland meistverkauften Smartphones und Fernseher stammen nun von chinesischen Herstellern. Doch ist all das noch lange kein vollständiger Ersatz für die westlichen Lieferanten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mark Zuckerberg, Gründer und Chef von Meta Plattforms.

          Abstieg der Milliardäre : Musk und Zuckerberg verlieren ein Vermögen

          Die Reichsten der Welt haben 2022 ein Fünftel ihres Vermögens verloren. Einige von ihnen traf es noch härter. Wir erzählen fünf Geschichten.