https://www.faz.net/-gqe-96f5g

Beteiligungsgesellschaften : China kontrolliert Auslandsgeschäfte genauer

  • Aktualisiert am

Bild: AFP

Wenn Chinesen im Ausland investieren, will die Regierung künftig besser Bescheid wissen.

          1 Min.

          China will nach Informationen von Insidern Beteiligungsgesellschaften genauer prüfen, die von heimischen Unternehmen im Ausland gegründet wurden. Künftig müssten die Firmen die Identität der Investoren preisgeben, sagten vier mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag.

          Zudem würden Details über die Fondsmanager und die Geldquellen abgefragt. Außerdem müssten Banken und andere Finanzdienstleister vor der Gründung einer Beteiligungsgesellschaft eine Genehmigung der zuständigen Behörde einholen. Die chinesische Wirtschaftsplanungsbehörde NDRC solle den Hut aufbekommen.

          Mit dem Schritt wolle die Volksrepublik Finanzrisiken verringern. Experten gehen davon aus, dass die Maßnahme den Kapitalfluss in diese Beteiligungsgesellschaften reduzieren dürfte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Krise der Nationalelf : Löw und der heiße Brei

          Der Fußball-Nationalelf fehlt nicht die Feinarbeit, sondern ein Fundament. Doch an Kernfragen traut sich der Bundestrainer nicht heran – oder er findet die Antworten nicht.
          Die fragliche Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Bremen

          Anklage wegen Asylbescheiden : Was vom Bamf-Skandal übrig blieb

          Vor zweieinhalb Jahren sorgte die Bremer Asylbehörde für Aufregung: Dort sollen positive Bescheide ohne korrekte Prüfung bewilligt worden sein. Doch strafrechtlich ist von den Vorwürfen wenig übrig geblieben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.