https://www.faz.net/-gqe-a8n8j

Chaos wegen Grenzkontrollen : „Wir sind fassungslos“

  • -Aktualisiert am

Dichtes Gedränge vor den Schnelltests am Grenzübergang Sterzing Bild: Privat

Logistikverbände warnen, dass wegen der schärferen Einreiseregeln an den Grenzen zu Tschechien und Tirol Lieferketten brechen könnten. Lkw-Fahrer müssen Schnelltests vorweisen – und stehen dicht gedrängt auf der italienischen Seite des Brennerpasses in der Schlange.

          6 Min.

          Während der deutsche Botschafter in Wien, Ralf Beste, am Sonntagabend wegen der deutschen Grenzkontrollen ins Außenministerium bestellt wird, wo man ihm wegen der „extrem strengen“ und „unverhältnismäßigen“ Absperrungen Vorhaltungen macht, baut sich auf den Autobahnen Tschechiens der Lastwagen-Stau an der deutschen Grenzen langsam auf. Am Montagmorgen zieht er sich auf der Autobahn 17 von Prag nach Dresden schon über viele Kilometer. Wo sonst schon lange kein Schlagbaum mehr die Durchfahrt zum EU-Nachbarn behindert, verstellen nun deutsche Polizisten den Weg: Sie sollen sicherstellen, dass keine Corona-Viren oder Mutationen eingeschleppt werden.

          Tschechien ist Corona-Hotspot. In manchen Grenzkreisen liegt die Inzidenz – Infizierte je 100.000 Einwohner in sieben Tagen – über 1000. In Deutschland liegt sie unter 60, in Österreich bei 108. Dort aber grassiert in Teilen Tirols die südafrikanische Mutante. Weil die sich nicht ausbreiten soll, kontrolliert Österreich die Übergänge aus Tirol in andere Bundesländer – Deutschland und Italien machen die Grenzen zu Tirol im Norden und Süden zu. Die EU-Kommission ist nicht amüsiert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.

          Ukrainische Grenze : Was der Aufmarsch russischer Truppen bedeutet

          Angesichts der russischen Kräfte an den Grenzen zur Ukraine sind erfahrene Generäle alarmiert. Moskau habe eine Invasionsarmee zusammengezogen. Sie prophezeien eine Eskalation der Gewalt.
          Wussten wirklich nur wenige Eingeweihte bei Volkswagen von den Diesel-Manipulationen?

          Abgasbetrug : Gekündigter Ingenieur klagt sich bei VW ein

          Volkswagen wollte in der Diesel-Affäre ranghohe Ingenieure loswerden. Doch die Gerichte kassieren die Kündigungen. War die Schummel-Software wirklich nur das Werk weniger Techniker?